50 Ausgaben des Schweinfurter OberLandKuriers.


Ich finde eine reife Leistung. Seit über 12 Jahren berichten wir nun schon aus dem Schweinfurter OberLand. Vieles ist in dieser Zeit geschehen. Bürgermeister und Gemeinderäte haben gewechselt. Die 3. Allianzmanagerin ist inzwischen bei uns tätig. Aus ursprünglich 3 Gemeinden sind inzwischen 6 geworden, die sich in dieser Allianz zusammengeschlossen haben. Dorferneuerungen wurden begonnen, manche schon abgeschlossen.

Der OberLandKurier ist in dieser Zeit zu einem festen Bestandteil unserer Allianz geworden. Ich hoffe er würde vermisst werden, wenn es ihn nicht mehr gäbe. Wir berichteten über besondere und ganz normale Menschen, Feste und Veranstaltungen, Vereinsgeschehen, historische Ereignisse, über die Landschaft, Wanderwege,  Gewerbebetriebe, Neubauten, Renovierungen, Kultur und Künstler, Einweihungen, Ferienprogramme und und und. Aber auch Meinungen und Stellungnahmen zu wichtigen Themen lagen uns am Herzen. Die Kräuter- und die Nähseite (leider nicht mehr dabei), das Kinderview, die Rätselseite, Dialektrubriken und seit neuestem ein Cartoon sind Bestandteil unserer Arbeit. Schauen sie sich die Bilder in der Mitte des Heftes dazu an, diese werden so manches wieder in Erinnerung rufen.

Für mich ein besonderes Highlight waren die beiden Leserreisen des Kuriers, mit Menschen aus allen Gemeinden. Wenn man die 50 Ausgaben Revue passieren lässt, kommt man zum Schluss: es hat sich gelohnt, es hat Spaß gemacht, trotz der vielen Arbeit, und es hat für ein Wirgefühl gesorgt:

Wir, das Schweinfurter OberLand, sind etwas Besonderes, wir gehören zusammen und wir wollen gemeinsam etwas erreichen für unsere Bürger und für unsere Gemeinden. Ich hoffe, dass dieser Gedanke lebendig bleibt und weiterhin für neue und innovative Ideen sorgt und so diese, unsere Heimat vor allem für die Einwohner attraktiv, lebens- und liebenswert macht, auch für kommende Generationen. Damit wir weiterhin möglichst vielfältig davon berichten können, sind wir auf möglichst viele ehrenamtliche Mitarbeiter angewiesen. Schön wäre es, wenn wir aus allen Gemeinden ehrenamtliche Redakteure hätten, deshalb der Aufruf meldet euch und arbeitet bei uns mit für unser SchweinfurterOberland. Damit wir mit Friedrich Rückert sagen können:

„Füge dich der Zeit,
erfülle deinen Platz
und räum ihn auch getrost:
Es fehlt nicht an Ersatz!”


In diesem Sinne auf die nächsten 50 Ausgaben!

Bedanken möchten wir uns nach 50 Ausgaben und am Ende des Jahres bei Ihnen, unseren treuen Lesern, und bei unseren Anzeigenkunden, die dieses Medium für das Schweinfurter Oberland erst möglich machen. Nicht zu vergessen alle ehrenamtlichen Redakteure und Artikellieferanten. Vielen herzlichen Dank.

Wir wünschen allen eine beschauliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Beschluss. Kommen Sie gut in das Jahr 2019. Für das Schweinfurter OberlandKurierteam | RESI RUDOLPH

Ausgabe 50 - Oberlandkurier 2018