Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Active ImageFür Spezialisten in Heimatkunde

Die Resonanz auf das Rätsel lässt uns fortfahren mit dieser Serie. Kurt Pfeuffer aus Schonungen hat das „Rote Fahrrad" richtig geortet, nämlich nahe der Lauer am Radweg in Stadtlauringen. Und auch den „Gässbock", der sich am Marienplatz in Üchtelhausen befindet.

Der Gewinn für alle ist das beigelegte Gedicht, das die Geschichte zum Thema hat.  Von Herrn Reusch, ebenfalls aus Schonungen, wurde der Ort des Bildstocks richtig genannt. Aber auch dazu wurden dankenswerter Weise einige Anmerkungen gemacht. Herr Reusch schreibt:
„Der Bildstock mit dem heiligen Wendelin steht - seit etwa 1925 - in Mainberg. Wendelin ist der Schutzpatron der Hirten.  Er lebte um das Jahr 600n.Chr. als Einsiedler in Moselfranken in der Nähe von Trier. Sein Gedenktag ist der 20. Oktober." Einen noch detaillierteren Betrag schickte uns Bruno May aus  Mainberg. Er zitiert aus der Orts chronik von Georg Löhner. Dort heißt es: Der zirka vier Meter hohe Bildstock ist aus feinem Sandstein gefertigt. 

Active Image Er zeigt uns eine auf einem Sockel ruhende Säule, auf der der heilige Wendelinus mit Schaufel und Zylinderhut, von zwei geflügelten Engeln fankiert, steht. Dieser Bildstock erinnert uns an die schreckliche Franzosenzeit aus den Jahren 1796/97/98, in denen die französischen Soldaten das ganze Frankenland und mit diesem auch Mainberg plünderten und brandschatzten und im besonderen eine böse Viehseuche mit ins Land schleppten. Nach Überwindung der schrecklichen Viehseuche, die auch den größten Teil des Mainberger Großviehs vernichtete, ließen da  und dort fränkische Orte Bildstöcke mit dem heiligen Wendelinus errichten. Die im Sockel eingemalte Inschrift: „Jedes Unrecht findet seine Vergeltung, sie findet sie aber sicher" ist erst später angebracht worden.

Dieser Bildstock ist aus Dankbarkeit, der Erlösung der Viehseuche wegen, von den Nachbarn Mainbergs  im Jahre 1797 errichtet worden. Diese drei Bilder  wurden wieder über  das Oberland verteilt in je einem Dorf der drei  Großgemeinden aufgenommen.  Wer dazu etwas weiß, wende sich an die Redaktion.
Active ImageActive ImageActive Image

Zum Seitenanfang