Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Lebenspraktisches Lernen steht in den Kindertageseinrichtungen als ein Erziehungsgrundsatz ganz oben an. Im gemeindlichen Kindergarten Marktsteinach wurde deshalb vor einiger Zeit der Mittwoch als „hauswirtschaftlicher Tag“ bestimmt. An diesem Tag kochen die „Schlauen Raben“, die Vorschulkinder, für die 23 Kinder, die zu Zeit den Kindergarten „Rabennest an der Steinach“ besuchen.

Heute wird gekocht: Jeden Mittwoch bereiten die Vorschulkinder hier im Bild mit Kindergartenleiterin Dagmar Kaiser ein leckeres Essen für alle Kinder zu.

So sitzen an einem Mittwochvormittag die neun Vorschulkinder angetan mit schmucken Kinderschürzen an ihrem Tischchen und schnippeln heute gekochte Kartoffeln. „Nicht zu große Stücke schneiden“, mahnt Dagmar Kaiser. Die Leiterin der Einrichtung achtet darauf, dass alle Kartoffelschalen ordentlich auf ein Papierküchentuch gelegt werden. Franziska hat ihre Kartoffeln schon geschält und stellt nun in einem kleinen Topf eine halbe Tasse Wasser auf zum Kochen für die warme Salatsoße.

„Essig riecht immer etwas scharf“, so könne man schon am Geruch die Essig- und Ölflasche beim Zubereiten der Salatsoße unterscheiden, erklärt Dagmar Kaiser ihren aufmerksamen Zuhörern.

Nicht nur während der Essenszubereitung erhalten die Kinder Informationen zu den Lebensmitteln und ihrer Verwendung in der Küche. Jeden Mittwoch nach der Freispielzeit und dem Morgenkreis wird vorgestellt, „mit was wir heute kochen“. An diesem Mittwochvormittag erfuhren die Vorschulkinder Wichtiges über den Anbau und die Verwendung der Kartoffel. Es schult den Geruchssinn, wenn die Kinder –wie heute- an einer rohen und an einer gekochten Kartoffel riechen, versichert Dagmar Kaiser.

Der Kochvormittag hat auch einen positiven Effekt für das Miteinander von Klein und Groß im Kindergarten. Denn die Vorschulkinder lernen so für kleinere Kinder zu sorgen und alle Kinder üben sich in guten Tischmanieren. Auch Grundregeln der Hygiene werden dabei vermittelt: Händewaschen vor Kochbeginn, Tische nach dem Benutzen für die Essenszubereitung abwischen und unter den Tischen zusammenkehren sind solche einfachen Grundsätze, die die Kinder beherzigen müssen.

An diesem Mittwoch werden mittags Kartoffelsalat und Würstchen den Kindern serviert, dazu Mineralwasser. Nicht nur Mittwochmittag sondern zu jeder Mahlzeit gibt es grundsätzlich Obst, das wie das Mittagessen am Mittwoch Flere av de store online- casinoene har innsett viktigheten av a tilby kundene sine muligheten til a gamble pa mobil, slik at de na lanserer apps pa lopende band. vom Trägerverein finanziert wird.

Wie strahlen da die Augen der Vorschulkinder, wenn sie nach dem Servieren und einem kurzen kindgerechten Dankgebet sehen, wie ihre Spielkameraden kräftig zulangen. Denn das Rezeptrepertoire, festgehalten in der für Kinder anschaulich gestalteten Mappe „Kochrezepte aus dem Rabennest an der Steinach“ umfasst meistens Lieblingsgerichte der Kinder. Knusperwaffeln, Pizza und Toast Hawaii sind da neben saisonalen Rezepten wie das der Marmelade „Herbstzauber“ vertreten, die aus Äpfel, Birnen, Zwetschgen und Holundersaft hergestellt wird.

„Linsensuppe essen die meisten Kinder gar nicht gerne“, aber die kochen wir auch einmal im Jahr. Denn die Kinder sollen verschiedenartige Lebensmittel kennen lernen und auch einmal verkosten, „wenigstens mal probieren“, sei dann Devise, fügt Kaiser lachend hinzu. Und wenn es dann gar nicht schmeckt, darf die mitgebrachte Brotzeit auch beim Mittagessen am Mittwoch aus der Kindergartentasche herausgeholt und genüsslich verzehrt werden.

Beim Abschiedsfest aus dem Kindergarten zum Übertritt in Schule erhalten die Schlauen Raben sowohl ihre Kochschürze als auch das Rezeptheft. Und Spaß am Kochen haben sie einschließlich wichtiger Grundkenntnisse der Essenszubereitung auch schon erfahren.

Text und Fotos: Rita Steger-Frühwacht

Zum Seitenanfang