Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Zu Beginn des Schuljahres startete an der Hauptschule Schonungen ein Leseprojekt. In den Jahrgangsstufen fünf bis acht sind mehrere Wochenstunden ohne Rücksicht auf die Stundeneinteilung nach Fächern nur für das Lesen reserviert.

Rektor Peter Friedrich sieht die Steigerung der Lesekompetenz als  einen Schlüssel zur Leistungssteigerung der Schüler in nahezu allen Fächern. Im Rahmen dieses Projektes sind für das gesamte Schuljahr Aktionen wie zum Beispiel eine Lesenacht, schulinterne Bücherwoche, Bücherflohmarkt in der Schule oder ein schulinterner Vorlesewettbewerb geplant.

Suchen in den Regalen der neu eingerichteten Schülerbibliothek der Hauptschule Schonungen sich Bücher aus: Die Lesepatinnen Bettina Geiger (von links), Monika Wenzel und Monika Zängerlein mit „ihren Schülern“.

Friedrich freut sich, dass jetzt durch die großzügige Spende in Höhe von 1500 Euro des Elternbeirates ein weiterer Meilenstein dieses Schonunger Leseprojektes umgesetzt werden konnte, die Einrichtung einer Schülerbibliothek mit rund 300 Büchern.

Ein weiteres Standbein der Leseförderung sind an der Schonunger Hauptschule im Rahmen dieses Projekts die Lesepaten. Bisher haben sich Monika Zängerlein, Bettina Geiger und Monika Wenzel zur Verfügung gestellt und kommen einmal für eine Schulstunde. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, manchen Kindern eine Einzelförderung im Lesen zukommen zu lassen. Rektor Peter Friedrich hofft, dass noch mehr Interessenten sich für dieses ehrenamtliches Engagement bei der Schule melden möchten.

Text und Foto: Rita Steger- Frühwacht

Zum Seitenanfang