Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

„Wir hatten die Idee eine andere Art von Weihnachtsfeier heuer zu gestalten“, betont stellvertretender Schulleiter Klaus Reimann. So luden die Schüler der Hauptschule Schonungen zu ihrer diesjährigen Weihnachtsfeier die Mitglieder der Arbeiterwohlfahrt aus dem Ort ein.
Jede Jahrgangsstufe und Arbeitsgemeinschaft war beim eineinhalbstündigen Programm eingebunden. So trugen Schüler das Gedicht „Die vier Kerzen“, einen Weihnachtsrap und weihnachtliche Lieder vor. Die Schüler der Klasse 5 führten das Theaterstück „Der kleine Weihnachtsstern“ auf. Mit dem Lied „We wish you a merry christmas“, setzte die Bläsergruppe schwungvoll den Abschluss der Feier.
„Die Kinder sind froh, einmal vor einem Publikum zu singen und etwas vortragen zu dürfen“, das sei eine größere Anspannung als nur vor Mitschülern zu agieren, meint Reimann.

Rektor Peter Friedrich sieht eine solche Aktion als Abwechslung im Schulalltag, die aber auch dazu geeignet ist, gerade auch Talente bei den Schülern zu fördern, die sich nicht auf Mathematik- und Deutschkenntnisse beziehen. So hat Petra Raukamp, Fachlehrerin für Ernährung und Gestaltung mit den Schülern, das Zimmer für die Bewirtung der 30 Gäste weihnachtlich dekoriert und festlich die Tische gedeckt. „Da war Teamarbeit bei den Schülern gefragt und es musste alles ordentlich sein“, sagt sie. Ferner bot der Nachmittag den Kindern Gelegenheit, Höflichkeit und Können bei der Bewirtung der Senioren einzuüben.

Das Wichtigste aber war für die Schüler und Lehrer, älteren Einwohnern eine Freude zu bereiten. „Viel Vorfreude auf Weihnachten geschenkt“, „Die Kinder haben uns sehr viel geboten“ und „Wir sind überrascht, was die Kinder auf die Beine gestellt haben“- so lauteten einige Lobesworte der AWO- Mitglieder. Der Vorsitzende Franz Endres überreichte als Dank eine Geldspende für die Schülerbücherei.

Text und Foto: Rita Steger- Frühwacht

Zum Seitenanfang