Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Kraft ruft zur Mitgliederwerbung auf – kein Erfolg mit der Bläserklasse

2009, dass war für die Schonunger Musikanten ein besonderes Jahr, schließlich feierte man doch den 80sten Geburtstag der Blaskapelle. Entsprechend viele Termine galt es zu schultern im Jubiläumsjahr, wie Vorsitzender Richard Kraft in seinem Tätigkeitsbericht schilderte. Musikalisch habe man sich dank des neuen Dirigenten Eduard Marpoder deutlich steigern können, was das anspruchsvolle Konzert zum runden Bestehen in der Alten Kirche eindrucksvoll zeigte. Hunderte strömten in die Konzerthalle und ließen sich von akustischen Leckerbissen verwöhnen. „Ihr habt die Menschen wirklich begeistert und verzaubert!“, lobte Kraft die Musiker und den Dirigenten.

Weniger Erfolg hatte man mit der Einrichtung einer Bläserklasse: Zwar wurden Flyer gedruckt, Infoveranstaltungen durchgeführt, in der Zeitung regelmäßig geworben und auch schon mit der örtlichen Hauptschule kooperiert, doch das Interesse ließ zu wünschen übrig. „Zu wenig Resonanz um eine Bläserklasse vor Ort zu installieren!“, zeigte sich Jugendwart Joachim Kraft enttäuscht. Trotzdem warb er für die Ausbildung beim Musikverein: „Wir können Nachwuchs gut vertragen, außerdem stehen entsprechende Instrumente bereit!“, sagt Kraft.
Großes Pech hatte man zudem beim alljährlichen Dorffest mit dem Wetter, das zugleich die Haupteinnahmequelle des Vereins ist. „Es ist nicht leicht, so ein fest abzusagen, wenn schon im Vorfeld so viel Aufwand betrieben wurde!“, sagt Kraft und hofft heuer auf besseres Wetter. Dagegen war die Mostschenke dank großartiger Resonanz wieder ein voller Erfolg. Auch der Weihnachtsmarktstand hat wieder einige Euros in die Kasse gespült: „Unsere Schupfnudeln haben mittlerweile viele Liebhaber!“, sagt Kraft. Den Abschluss des Jubiläumsjahres bildete wie jedes Jahr das Adventskonzert im Schonunger Pfarrheim: Festliche und klassische Arrangements wurden von den Musikern zum Besten gegeben, der Nikolaus beschenkte die Jüngsten des Vereins und verdiente Mitglieder durften sich über eine Ehrung freuen. Viele Geburtstagsständchen wurden durch die Kapelle wahrgenommen und auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz, so wurde kürzlich zum Musikerabend geladen.

Erfreulicherweise hatte die Kapelle im abgelaufenen Vereinsjahr wieder zahlreiche Auftrittstermine, so beispielsweise beim gemeindlichen Bläsertreffen in Waldsachsen, dem örtlichen Pfarrfest oder den Kirchweihen in Marktsteinach und Schonungen. „Die Veranstalter waren stets zufrieden!“, sagte Kraft in seiner Funktion als Geschäftsführer. Und auch heuer stehen zahlreiche Auftritte an. Besonders hervor hob der Vorsitzende das Frühjahrskonzert der Kapelle am 28.03. in der Alten Kirche Schonungen. „Wir versuchen uns noch mal zu steigern und haben einige imposante und unterhaltsame Stücke in unserem Programm!“, verrät Dirigent Eduard Marpoder vorab. Insgesamt zeigte sich der Dirigent in seinem Rechenschaftsbericht positiv gestimmt: Die Musikproben werden regelmäßig besucht und um sich optimal vorzubereiten checken die Musiker kommendes Wochenende in der Viceburg (Frankenwald) zum Probewochenende ein. „Das fördert die Gemeinschaft und motiviert für das Konzert!“, so Marpoder. Folgende Vereinstermine gibt Richard Kraft bekannt: 28. März Frühlingskonzert, 3. Juni Dorffest, 12. Dezember Adventsfeier, außerdem findet noch ein Federweißer-Abend statt, der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. Kraft rief außerdem zur Mitgliederwerbung auf: Der Verein zählt derzeit 187 Mitglieder.

Stefan Rottmann

Zum Seitenanfang