Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Alljährlich erweist sich der Herbstmarkt in Stadtlauringen am letzten Wochenende im September als ein Publikumsmagnet.
 
Eine Vielzahl von Ständen mit Kunsthandwerk und kulinarischen Köstlichkeiten Frankens wartet auf die Besucher. In diesem Jahr erhält das Markttreiben aber einen herausragenden Akzent durch die offizielle Einweihung des Marktplatzes nach der Neugestaltung.
 
„Der Marktplatz mit dem Renaissancerathaus soll wieder als Mittelpunkt des Ortes wahrgenommen werden und Begegnungsstätte für Bürger und Gäste sein“, so war es das Anliegen von Bürgermeister Friedel Heckenlauer und den Gemeinderäten.
 
 
Denn das Marktplatzensemble mit Rathaus und in umgebenden Fachwerkhäusern ist von außerordentlicher Schönheit und Einzigartigkeit in nordöstlichen Landkreis Schweinfurt. Diese Vorgabe setzte Architekt Dag Schröder und die Ingenieurin Frau Erika Stubenrauch vortrefflich um. Ihnen gelang es, eine verkehrsberuhigte Zone um das historische Gebäude zu schaffen und gleichzeitig die Zufahrtsmöglichkeit zum Platz und zu allen Anwesen aus allen Nebenstraßen zu erhalten. Für den Belag wurde ein Betonpflaster in warmen Sandsteinton gewählt und aufgelockert in unterschiedlichen Breiten verlegt. Der ehemalige Schulgarten findet sich als Grünstreifen wieder und Blumenschmuck erfreut die Passanten. Sitzbänke und der Brunnen sind als weitere Gestaltungselemente auf dem Platz vorhanden. Für parkende Fahrzeuge wurde ausreichend Raum vorgesehen.
 
Da die Bürger und besonders die Anlieger von Anfang an in die Planungen mit einbezogen waren, erfährt die Neugestaltung des Platzes eine große Akzeptanz durch die Bevölkerung. Stets war während der Bauphase eine gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und den ausführenden Baufirmen, Fa. Schüssler, Aidhausen, NEWO-Bau Haßfurt und der Firma Heinisch, Heustreu, gegeben. Auch ein Interessensausgleich und eine gegenseitige Rücksichtnahme der Firmen und ihrer Mitarbeiter und den Anwohnern war stets vorhanden.
 
Der Markt ist am Samstag, 24.September von 13 bis 18 Uhr, und am Sonntag 25. September von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Festakt mit dem Schirmherrn Staatssekretär Gerhard Eck findet um 14 Uhr am Samstag und der Dankgottesdienst am Sonntag um 10 Uhr statt. Musik, Gesang und Tanz ist sowohl am Marktplatz als auch in der Marktscheune und der Haintorstraße geboten.

Zum Seitenanfang