Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Bei den derzeitigen Diskussionen um Energiepreise fällt es häufig schwer, die Preiswürdigkeit der Brennstoffe beurteilen zu können.
Dabei ist es wichtig, dass den unterschiedlichen Maßeinheiten auch die spezifischen Heizwerte zugeordnet
werden. Bei Biobrennstoffen muss zudem der Wassergehalt berücksichtigt werden, der den Heizwert beeinflusst.
Der Wert eines Brennstoffes spiegelt sich im Verhältnis seines Heizwertes zum Preis je Einheit wieder. Bei der Beurteilung der Preiswürdigkeit von Brennstoffen werden häufig Äpfel mit Birnen verglichen, da entweder der spezifische Heizwert nicht bekannt ist oder die Maßeinheiten durcheinander geworfen werden. Hinzu kommt, dass es zum Beispiel beim Brennholz üblich ist, in Raummeter  oder Ster zu rechnen. Ein Raummeter (rm) ist ein Kubikmeter geschichtetes Holz. Dabei ist es aber von Bedeutung zu wissen, wie stark das Holz ist. So ist die Energiemenge von einem Raummeter eher schwachen Materials mit einem Stammdurchmesser von durchschnittlich vielleicht fünf Zentimeter etwa nur halb so groß wie bei stärkerem Material mit vielleicht 20 Zentimeter Durchmesser.
Zudem ist bei Biobrennstoffen der Wassergehalt des Brennstoffes wichtig. Je feuchter das Material ist, desto geringer ist dessen Heizwert. Folglich wird eine entsprechend größere Menge Brennstoff benötigt. Moderne Holzfeuerungen erreichen Wirkungsgrade, die mit Öl- oder Gasfeuerungen vergleichbar sind.

Allerdings werden auch Feuerungen wie Kaminöfen oder Kamine eingesetzt, die mit geringerem, zum Teil erheblich geringerem Wirkungsgrad arbeiten. Mit einem Raummeter Kiefernholz (20 Prozent Wassergehalt) kann man in der Praxis etwa 180 Liter Heizöl ersetzen. Bei einem Heizölpreis von derzeit etwa 0,55 Euro/Liter hat ein Raummeter Kiefern- oder Buchenholz einen energetischen Wert von etwa 100 Euro. So ist es besonders bei minderwertigeren Sortiment interessant, sie als Brennstoff zu nutzen. Nicht nur die Heizwerte unterschiedlicher Brennstoffe führen häufig zu Verwirrungen, sondern auch die Maßeinheiten. Ein Liter Heizöl hat einen Heizwert von rund 10 Kilowattstunden, was etwa 2,5 kg trockenem Holz mit 20 Prozent Wassergehalt entspricht. Beim Heizöl dürfen Kilo und Liter nicht verwechselt werden. Da Heizöl ein spezifisches Gewicht von 0,86 hat, entspricht ein Liter nur 0,86 kg. Biobrennstoffe werden vergleichbar, wenn man den Heizwert auf das Gewicht bezieht und gleichzeitig den Wassergehalt angibt. Allerdings ist es sonst üblich, Stückholz in Raummetern (rm) oder Festmetern (fm), Holzhackschnitzel in Kubikmetern oder Tonnen zu handeln. Erdgas wird mittlerweile nicht mehr in Kubikmetern abgerechnet, sondern in Kilowattstunden, da der Heizwert des Gases je nach Herkunft schwanken kann (8,4 bis 11,5 kWh/m2). Flüssiggas wird in Kilo oder Liter gehandelt. Dabei ist zu beachten, das ein Kilogramm etwa 1,96 Litern entspricht.

Es sollte aber bedacht werden, dass die Feuerungsanlagen häufig teurer, oftmals doppelt so teuer sind, wie Feuerungen für Heizöl oder Gas. Zudem muss auch immer das erforderliche Umfeld beachtet und entsprechende Investitionen für Aufbereitungstechnik, Brennstofflager, eventuell erforderlichem neuem Heizraum oder Schornstein,
mit in die Gesamtkalkulation einbezogen werden. Grundsätzlich gilt: je größer der Wärmebedarf, desto eher rechnet sich eine Holzheizung. Ist eigener Wald vorhanden, so dass auch minderwertige Sortimente verfeuert werden können, verbessert sich die Wirtschaftlichkeit weiterhin. Allerdings ist bei Feuerungen für feste Brennstoffe ein höherer Betreuungs-, Wartungs- und Beobachtungsaufwand erforderlich als bei automatischen Feuerungen für Heizöl und Gas.

Text: Carsten Brüggemann
(aus: Forstmaschinen-Profi, Nov. 2005)

Brennstoff                      Heizwert pro Einheit            Preis pro Einheit                  Preis pro Kilowattstunde
Heizöl                            10 kWh/l                                 0,55 €/l                                    5,5 Cent
Erdgas                           1,0 kWh                                  0,058 €/kWh                          5,8 Cent
Flüssiggas                    6,8 kWh/l                                0,44 €/l                                    6,4 Cent
Koks                               Kl.2 7,6 kWh/kg                    56 €/dt                                     7,3 Cent
Scheitholz                     4,1 kWh/kg                             35 €/rm                                   1,8 Cent
Holzhackschnitzel       4,1 kWh/kg                            15 €/m3 1,9 Cent
Holzpellets                    4,6 kWh/kg                            180 €/t                                     3,9 Cent

Zum Seitenanfang