Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

wildSchweinfurt. „Da haben wir nach dem ersten Mal gemerkt, dass was fehlt!“ Edmund Beck, frisch gewählter Kreisvorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes, erklärte bei der Eröffnung auf der Schweinfurter Peterstirn, wie aus den Wildwochen die Wild- und Rotweinwochen im Schweinfurter Land wurden.

Bereits zum fünften Mal veranstalten die Wirtsleute diese Spezialitäten-Wochen, die Winzer sind zum vierten Mal dabei.

Ende April 2010 nahmen rund 25 Bürgerinnen und Bürger aus den Gemeindeteilen Ebertshausen, Altenmünster, Fuchsstadt, Reichmannshausen und Löffelsterz an einem Seminar in Klosterlangheim an der dortigen Schule für Dorf- und Flurentwicklung teil. Ziel dieses Seminars war es, dem gemeindeübergreifenden Projekt Seestern den entscheidenden Startimpuls zu geben. Zurück aus Klosterlangheim stimmten die drei OberLandgemeinden mit dem Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken die Bedingungen des Projektes ab. Dabei betritt das Amt Neuland.

Es tut sich was im Schweinfurter Oberland. Die Region ist in Bewegung. Mit großer Freude haben wir registriert, mit welchem Elan Bürgerinnen und Bürger sich in den Arbeitskreisen einbringen, wenn es darum geht, Ideen zu entwickeln, um die Region des Schweinfurter Oberlandes voranzubringen.
Eine dieser Ideen ist das Informationsblatt des Schweinfurter Oberland Kuriers. Die Idee wurde in einem Arbeitskreis geboren und schnell fanden sich genügend Leute, die gleich an die Umsetzung herangegangen sind. Damit haben wir neben den amtlichen Nachrichten, für die die Gemeinden verantwortlich zeichnen, nun ein zusätzliches Informationsprodukt, welches nicht nur den Bürgerinnen und Bürgern unserer drei Gemeinden, sondern darüber hinaus weiteren Interessierten dargeboten wird.
Wir gratulieren den Ideengebern und allen, die an der ersten Ausgabe des Schweinfurter Oberland Kuriers mitgewirkt haben für die engagierte Arbeit und gelungene Darstellung. Allen Akteuren wünschen wir Ausdauer und Spaß an dieser Arbeit, die wir selbstverständlich nach Kräften und Möglichkeiten unterstützen.

Kilian Hartmann: 1. Bürgermeister der Gemeinde Schonungen Birgit Göbhardt: 1. Bürgermeisterin der Gemeinde Üchtelhausen Friedel Heckenlauer: 1. Bürgermeister der Markt Stadtlauringen
Kilian Hartmann
1. Bürgermeister
Gemeinde Schonungen
Birgit Göbhardt
1. Bürgermeisterin
Gemeinde Üchtelhausen
Friedel Heckenlauer
1. Bürgermeister
Markt Stadtlauringen
Informationsveranstaltung und Podiumsdiskussion
Die Projektidee, „Wildbret aus dem Schweinfurter Oberland, in den Gemeinden Stadtlauringen, Üchtelhausen und Schonungen zu vermarkten“ entstand im Zuge einer regionalen Arbeitskreis- und Projektgruppenarbeit mit Ehrenamtlichen.
Sinn und Zweck dieser Informationsveranstaltung ist es, Sie, die Jäger, Metzger und Gastronomen aus dem Schweinfurter Oberland zu informieren und zu motivieren, hier in unserer Region eine regionale Wildbret-Vermarktungsinitiative eigenständig und in kleinen Schritten aufzubauen. Wie es gehen kann, zeigen uns drei Fachexperten aus den Bereichen Gastronomie, Fleischhygiene, Lebensmittelüberwachung und Jagd anhand ihrer kurzen Impuls-Referate auf.

Active Image Viele Oberland-Bürger haben schon vom Projekt des Arbeitskreises 1 gehört, wissen jedoch nicht genau, was sich hinter dem Titel „Wildbretvermarktung“ verbirgt. Ganz einfach, Wildbret stammt aus dem Mittelhochdeutschen und meint nichts anderes als Wildfleisch. Und dieVermarktung setzt sich zum Ziel, das hochwertige Wild aus heimischer Jagd an den Mann, will heißen an unsere Bürger zu bringen. Aus der Region – für die Region: Das Handeln nach diesem Prinzip bringt nicht nur den Anbietern Vorteile, auch der Verbraucher profitiert von den Vorzügen des Wildbrets.

Zum Seitenanfang