Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Active ImageEs geht ja schon länger rund im Schweinfurter Oberland. Um besser koordinieren zu können, wegen der großen Bandbreite der Aufgabenfelder und um das Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept besser umsetzen zu können, wurden drei Arbeitskreise gegründet. Im Rahmen dieses Gemeinde übergreifenden Konzepts beschäftigt sich der Arbeitskreis 2 mit den Themen Tourismus, Kunst und Kultur sowie Natur und Umwelt.
Die Arbeit läuft bereits seit einigen Monaten auf Hochtouren, und so hat sich auch dieser Arbeitskreis konkrete Ziele gesetzt. Nach der Festlegung des Leitbildes ist die Gruppe im Januar 2006 in die konkrete Projektarbeit eingestiegen. Zunächst wurden zahlreiche Ideen gesammelt und diskutiert. Danach war es möglich, die Einzelideen in so genannte Projektgruppen einzuteilen, in denen nun die Mitglieder des Arbeitskreises tatkräftig mitwirken. Die Projektgruppe „Seestern“ beschäftigt sich mit einer Angebotsentwicklung am Ellertshäuser See. Durch Lenkungsmaßnahmen und mittels Schaffen eines attraktiven Angebots soll hier eine verträgliche Auslastung erreicht werden. In der Projektgruppe „Gastgeber, Regionale Vermarktung“ bemühen sich u.a. Gastronomen und Direktvermarkter um eine Verbesserung des Gastronomieund Unterkunftsangebotes im Schweinfurter Oberland.

Ein vorrangiges Projekt ist die Ausweisung eines Wanderwegenetzes für die Region. Hierzu vernetzen die Akteure der Projektgruppe „Freizeitwegenetz“ bereits bestehende Wanderwege in den drei Gemeinden und vervollständigen entsprechende Abschnitte. Als Ergänzung zum neu überarbeiteten Radwegenetz des Landkreises Schweinfurt ist vorgesehen, mittelfristig einen Oberland-Radweg als eine Art „verbindendes Element“ auszuschildern, der durch die drei Oberland-Gemeinden führt. Außerdem prüft die Projektgruppe auch Möglichkeiten, weitere Bootsanlegestellen am Main zu schaffen bzw. eine Fußgängerbrücke über den Main. Neben dem umfassenden Schwerpunkt Tourismus spielt auch der Umweltschutz eine maßgebliche Rolle. Bei allen Planungen soll stets eine umweltverträgliche Lösung gefunden werden. In Ergänzung dazu hat sich die Projektgruppe „Natur & Umwelt“ weitere Ziele gesetzt. So trägt beispielsweise das Anlegen von Streuobstwiesen und die Gewässer- und Bachrenaturierung zu einer Verbesserung des Lebensraumes und Attraktivitätssteigerung der Landschaft bei. Um eine Bewusstseinsbildung bei Besuchern zu erreichen, den Besuchern die Natur näher zu bringen, soll ein Naturerlebnislehrpfad ausgewiesen werden.

Außerdem ist geplant, Landschaftsführer auszubilden, die interessierte Gruppen kompetent durch das Schweinfurter Oberland führen. Was wäre eine Region ohne das entsprechende Kunst- und Kulturangebot? Mit dem Auf- und Ausbau des kulturellen Angebotes im Schweinfurter Oberland setzt sich die Projektgruppe „Kunst & Kultur“ auseinander. Neben der Vernetzung und Bündelung bereits vorhandener Einrichtungen und Veranstaltungen sind auch die Ausarbeitung von neuen Themenwegen sowie die Aufarbeitung typischer Bräuche und Traditionen in und aus der Region, wichtige Bausteine. Um das vielfältige Angebot und die genannten Maßnahmen im Schweinfurter Oberland auch wirksam in die Öffentlichkeit zu transportieren, wurde die Projektgruppe „Medien & Information“ ins Leben gerufen. Schwerpunkte sind dabei neben der Einrichtung eines touristischen Leitsystems und Infopunkten eine einheitliche Vermarktung. Grundlegend dafür ist der Beitritt der Gemeinden zum Tourismusverband Franken, der über ein umfassendes überregionales Vertriebswegenetz verfügt.

Aber auch die Präsentation auf Messen und Märkten sowie regelmäßige Pressearbeit sind wichtige Punkte in diesem Bereich. „Wir haben uns schon sehr viele Gedanken gemacht und bereits zahlreiche Themen konkret ausgearbeitet“, freut sich Arbeitskreis-Leiter Hans Hatos und hofft, „dass die vorgeschlagenen Projekte von den Gemeinden möglichst zeitnah umgesetzt werden: Schließlich engagieren sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus den drei Gemeinden ehrenamtlich für die Zukunft des Schweinfurter Oberlandes.“ Der Arbeitskreis 2 freut sich jederzeit über neue Mitglieder. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich gerne an den Leiter des Arbeitskreises, Hans Hatos, Tel. (0 97 24) 90 82 27 oder ungerhof@web.de wenden.

Text: Tanja Dannhäuser
Tourismusreferentin Landkreis Schweinfurt

Zum Seitenanfang