Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Active ImageGastronomie im Schweinfurter Oberland
Teil 6: Die Gaststätte Heustadl in Stadtlauringen
 
Es gibt sie also noch, die „Geheimtipp-Gastronomie". Im Oberland entdeckten wir für unsere Serie schon so einige empfehlenswerte Restaurants, ganz besonders urig und außerhalb der lokalen Grenzen bislang eher unbekannt ist der Heustadl in Stadtlauringen. Ziemlich genau an der Durchgangsstraße von Richtung Schweinfurt kommend auf der rechten Seite nach wenigen hundert Metern im Marktgemeindeort auf einer leichten Anhöhe gelegen und somit nicht unbedingt auf dem ersten Blick ersichtlich. Wer unten aber sein Auto abstellt und die wenigen Meter nach oben läuft, bemerkt dann schon den Leiterwagen auf dem Vordach der Gaststätte. Und wer nun neugierig wird und den Eintritt wagt, dürfte damit den ersten Schritt machen auf dem Weg zur Stammkundschaft.
 
Active ImageDenn was Inhaber und Koch Volker Allenbach, der den seit 1969 bestehenden Familienbesitz führt, und Manja Schippel zunächst mal optisch auf die Beine gestellt haben, sucht Seinesgleichen: Da sie Nostalgie-Fan ist, ist der Innenraum mit seinen bis zu 60 Sitzplätzen entsprechend eingerichtet. Wie ein kleines Museum mit einem alten Fahrrad, Schränken und einem Tisch, der schon über 100 Jahre auf dem Buckel hat. Der Leiterwagen stammt von einem alten Stadtlauringer Bauernhof. Der Heustadl selbst erzählt ohnehin eine Geschichte, befindet er sich doch auf einstigen Gleisen. Denn gleich nebenan stand früher und bis 1959 der Stadtlauringer Bahnhof, von dem die Lauertalbahn auf 17 Kilometern einst nach Rottershausen fuhr. Erinnerungen an die Vergangenheit werden bald schon die neue Speisekarte zieren.
Zurück zur Gaststätte und ihrem Angebot: Bis zu 25 Personen finden im Biergarten einen Platz, wo im Sommer im Freien die jeweils drei frischen und fränkischen Gerichte besonders gut schmecken, die es ausgewählt abseits der Karte gibt: Wildgerichte oder die "Meefischplatte" (Zander, Karpfen und Hecht zu Petersilienkartoffeln mit Gartenkräutersoße) reizen, Toasts online casino und Baguettes für den kleinen Hunger sowieso. Obwohl die Inhaber selbst Raucher sind, ist das Qualmen im Inneren verboten. Auch dann, wenn Gäste kommen, die sich an den Dartautomaten versuchen oder hinter dem Gastraum auf der Bundeskegelbahn. Für Geburtstagsfeiern oder andere Festlichkeiten eignet sich der Haustadl also auch bestens.

Active ImageDie Schnitzelkarte:
Zwölf (!) verschiedene gibt es, angefangen vom Wiener für 7.20 Euro über Hawaii-, Schlemmer-, Rahm- und Jägerschnitzel bis zum Pfeffersteak. Unser Test brach mengenmäßig alle Rekorde und traf auch genau den Geschmack. Ein Traum eigentlich für die Schweinfurter, die dafür ja bekannt sind, dass sie gerne aufs Land fahren für große und gute Portionen...

Nudeln:
Auch hier besticht die Auswahl an stets frisch gemachten Tortellini oder Spaghetti.

Vegetarisches:
Neben 20 Nudeln gibt´s auch sechs verschiedene Salate. Der à la "Heustadl" ist aufgrund der Hähnchenbrust nichts für Freunde der fleischlosen Kost

Pizza:
15 (!) verschiedene gibt es, geeignete für Vegetarier, die üblichen Sorten und auch hier eine Pizza "Heustadl" mit Käse, Tomaten, Schinken, Speck, Zwiebeln, Champignons und Mozarella

Getränke:
Biere aus Kulmbach stehen auf der Karte, Weine aus dem Oberschwappacher Sommertal. Dazu die üblichen (preislich günstigen) nichtalkoholischen Getränke und diverse Whiskysorten an der Theke.

Gaststätte Heustadl
Am Schwedenkreuz 1
97488 Stadtlauringen
Tel.: 09724/490
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.heustadl-stadtlauringen.de    

Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten: Täglich ab 17.00 Uhr bis Ende
Feierlichkeiten nach Anmeldung auch tagsüber
Warme Speisen gibt´s auf Wunsch auch noch ganz spät
Ruhetage: Montag und Dienstag                       

Text und Fotos: Michael Horling    

Zum Seitenanfang