Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Active ImageGastronomie im Schweinfurter Oberland
Teil 11: Das Naturfreundehaus in Marktsteinach

Seit Anfang August 2009 ist es nach längerer Pause wieder geöffnet: Das Naturfreundehaus Steinachblick oberhalb von Marktsteinach. Mit Gastro-Fachmann Wolfgang Rüttinger sowie Koch und Pächter Manfred Stark, derzeit unterstützt im Servicebereich von Anthony Henderson, haben es echte Profis übernommen und wollen versuchen, das Traditionshaus auf Dauer wiederzubeleben. Fraglos vereint diese Gaststätte mit ihrer Lage zahlreiche Vor- und Nachteile.

Active ImageDas neue Team setzt aber auf den einzigartigen Standort. Wer zwischen Marktsteinach und Löffelsterz den steil ansteigenden Berg (von unten kommend) gerade hinter sich bzw. talabwärts noch vor sich hat, muss links bzw. rechts in den Wald abbiegen. Dort sind es dann noch rund 700 Meter (auf dem Hinweisschild stehen nur 300...) zum Naturfreundehaus. Das hat einen großen Parkplatz für Pkws und liegt direkt an einer Lichtung. Die riesige Wiese eignet sich bestens für Kinder zum Spielen, aber auch für Camping-Mobile, für einen Urlaub also in der Idylle. Anschlüsse für Abwasser und Strom sind vorhanden. Ein Jugendraum mit rund 40 Plätzen im Keller des Hauses, zwei Doppelzimmer im Dach und ein Matratzenlager für rund 20 Übernachtungsgäste verdeutlichen: Wer den Weg hierher findet, der kann auch gerne länger bleiben. Zumindest für eine Nacht. Auf Wunsch und Anmeldung ist das schon jetzt möglich.
Active ImageWas im Hochsommer ebenfalls noch ein Trumpf ist (und die zumindest für Radfahrer und Fußgänger recht beschwerliche Anreise ausgleicht): Der Biergarten und die Terrasse mit den insgesamt locker 50 bis 80 Plätzen im Freien und in einem überdachten Pavillion. Innen sind es dann weitere 50 Sitzplätze in der gemütlichen Gaststube.

Und damit zu dem, was die Pächter in der Küche zubereiten und auf die Tische bringen: Bei der Speisekarte setzt man bewusst auf ein kleines Angebot und kündigt stets frisches Kochen an. Das Schnitzel mit Pommes oder Bratkartoffeln und Salat für gute 6.80 Euro gibt´s natürlich, Bratwürste mit Sauerkraut und Brot für unschlagbare 4,20 Euro, genauso Currywurst und kalte Brotzeiten wie Wurst-, Schinken- und Käsebrote, Gerupften, einen Brotzeitteller und ein Wanderpaket.
Active ImageDazu steht stets ein Tagesgericht auf der Karte. Am Tag unseres ersten Besuchs waren das die Schweinelende mit Champignonrahmsoße, Spätzle oder Kroketten und einem Beilagensalat. Und als Vorspeise überzeugte die Kürbiscremesuppe, ebenfalls frisch zubereietet und nicht aus der Tüte.
Mönchshof und Kapuziner heißen die (im Haus von früher gewohnten) Biermarken, allerdings kommt das Gute aus der Region nicht zu kurz: Martinsbräu aus Hausen ist mit Hefe, Pils und dem zu Recht so hoch gelobten Spezial vertreten. Sieben verschiedene Weine gibt es, überwiegend aus Hergolshausen und Theilheim stammend. Die 0,5-Saftschorle bieten die Pächter für unglaublich günstige 1,80 Euro an und nennen Cola und Spezi "Imperialistenbrause". Zum Kaffee wird leckerer Kuchen serviert, selbst gemacht natürlich, mit Johannisbeeren oder Mirabellen, je nach Saison auch mit anderen Leckereien. Am Tag des Besuchs gab´s Zitronen- und Schokokuchen. Da lohnt sich sogar der Anmarsch zu Fuß, der von Marktsteinach aus auch über den Wald abseits der Hauptstraße möglich ist.
Naturfreundehaus Steinachblick 97453 Marktsteinach Tel: 09727/1864

Öffnungszeiten:
Vorerst  Mittwoch bis Samstag ab 11 Uhr sowie
Sonntag und Feiertag ab 9 Uhr.
Geöffnet ist an sich immer so lange, wie es draußen hell ist. Wer später kommen will, sollte aber vorsichtshalber mal anrufen.

Text und Fotos: Michael Horling

Zum Seitenanfang