Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Viel Action und eine Menge Spaß. Das erlebten 45 Kinder und Jugendliche bei der Lesenacht, die die Kolpingjugend Stadtlauringen vom 29.04. auf den 30.04. veranstaltete. Um 20 Uhr fanden sich alle Teilnehmer in der Gemeindebibliothek ein. Nach der kurzen Begrüßung starteten wir gleich mit 2 Actionspielen, die allen viel Spaß machten.

Anschließend wurden die Kinder in Gruppen aufgeteilt und machten eine Bücherrallye, bei der jede Gruppe ein Detektivprotokoll ausfüllen musste, das Fragen zu einem Buch beinhaltete. Da alle Gruppen diese Aufgaben super gelöst haben, bekam jede Gruppe etwas zu naschen. Damit alle gestärkt weitermachen konnten, legten wir erst eine kleine Pizzabrötchenpause ein. Anschließend wurde ein Lesenachtquiz gespielt, bei dem die Kinder sich für eine von vier möglichen Antworten entscheiden mussten und in diese Ecke rennen, krabbeln, gehen, hüpfen etc. mussten. Bei der anschließenden Schnitzeljagd durch die Bücherei mussten verschiedene Gegenstände gefunden werden, die in dem ganzen Gebäude versteckt waren. Da dann schon die Geisterstunde nahe war, teilten sich die Kinder in die einzelnen Räume auf und waren noch bis spät in die Nacht aktiv. J

Am nächsten Morgen hieß es dann aufstehen und Frühstück machen, damit alle um 9 Uhr wieder startklar waren um sich schon wieder von der Bücherei zu verabschieden.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Herrn Bürgermeister Friedel Heckenlauer für die unkomplizierte Bereitstellung der Räumlichkeiten bedanken. Ein herzliches Dankeschön auch an unsere Margit Pastuschka, die wie jedes Jahr immer diese anstrengende und witzige Aktion mit uns veranstaltet.

Eine Collage mit vielen Bilder von der Lesenacht hängt in den nächsten Wochen in der Marienkapelle unserer Pfarrkirche Stadtlauringen aus.

Wir freuen uns schon auf die nächste Lesenacht mit vielen Nachteulen und Leseratten.

Text: Fabian Neubert, Jugendvertreter
Kolpingsfamilie Stadtlauringen

Zum Seitenanfang