Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

mit dem Motto: Dreschen wie zu Großmutters Zeiten

Am Montag den 31. August 2009 waren 40 Kinder aus der Großgemeinde Stadtlauringen zum Ferienspaß bei der Dreschgemeinschaft zu Gast. Hier erfuhren die Kinder vom Team der Dreschgemeinschaft, dass es vor dem Mähdrescher auch noch andere Gerätschaften zum Dreschen des Getreides gab. Nach der Begrüßung durch Georg Bauer wurde den Kindern die Funktion der Dreschmaschine erklärt. Dann wurde auch schon der Traktor gestartet, der mit einem langen Flachriemen die Dreschmaschine in Bewegung setzt. Nun konnten die kleinen Gäste staunend beobachten, wie die riesige Dreschmaschine eine Garbe nach der anderen gierig in sich verschlingt und auf der anderen Seite die Getreidekörner und das Stroh wieder ausspuckt. Nachdem der Leiterwagen leer gedroschen war, wurde den Kindern gezeigt, wie man mit einer hölzernen Putzmaschine aus dem Jahr 1894 die Spreu vom Weizen trennt.

Nun wurden die Kids in einzelne Gruppen eingeteilt.
Gruppe 1 durfte unter den Anleitungen der Betreuerinnen Sieglinde Bauer, Renate Stettner und Yvonne Then lustige Vogelscheuchen aus Stroh gestalten und basteln. Danach wurden Oldtimer Traktoren und Getreidebinder mit den zur Verfügung gestellten Malvorlagen und vielen Buntstiften ausgemalt.

Gruppe 2 durfte mit Georg Bauer und Theo Heid mit ihren Traktoren und Leiterwägen mehrere Ehrenrunden auf dem Reitplatz von Stadtlauringen drehen, was auch sichtlich großen Spaß bereitete.

Gruppe 3 durfte sich unter der Anleitung von Ludwig Schmitt als Drescher mit dem Dreschflegel probieren. Nachdem sich die kleinen Racker mit dem Dreschflegel vertraut gemacht hatten, legten sie mit großer Kraftanstrengung los und droschen auf die bereit gelegten Getreidegarben ein.

Zur Halbzeit wurden die Kinder zur Stärkung zu einer original fränkischen Brotzeit, die Inge Heid zubereitet hatte, eingeladen. Außerdem war eine Hüpfburg zum Austoben für die Kleinen aufgebaut.
Zum Schluss gab es noch ein Highlight für die Kinder: Bulldogwettziehen. Hier durften die Kinder einen Traktor an einem Seil über eine gewisse Strecke über den Reitplatz ziehen. Dann musste das Seil umgespannt werden und der Traktor musste zum Ausgangspunkt zurückgezogen werden. Die Teilnehmer waren äußerst überrascht, wie viel Kraft doch in jedem steckte.

Bei so vielen Aktivitäten vergingen die Stunden wie im Fluge und manches Kind konnte es nicht glauben, dass die Eltern schon zum Abholen gekommen sind.

Text und Fotos: Winfried Krappweis

Dreschgemeinschaft

Hier finden Sie Bilder zum Ferienspaß-Angebot 2009

Zum Seitenanfang