Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Kochen mit Kids bot Michaela Mantel zum ersten Mal als Ferienspaßaktion an und es war gleich ein richtiger Hit. Mit Papierkochmützen ausgestattet schnippelten, brutzelten und buken ein Dutzend Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren eifrig an einem Ferienmorgen in der Schulküche der Schonunger Hauptschule. „Damit die Kinder Spaß am Kochen bekommen“, deshalb hat Michaela Mantel zu diesem Ferienspaßangebot eingeladen.


Kochen macht Spaß- das erfuhren die Kinder beim Ferienspaßangebot von Michaela Mantel.


Als Ernährungsfachfrau ist es ihr wichtig, den Kindern zu zeigen, wie schnell, einfach und lecker eine gesunde Mahlzeit zu zubereiten ist. „Es muss nicht immer Pommes sein“, dieses Motto hat sie denn auch für diesen Ferienspaß gewählt. Dementsprechend stehen heute Gemüsesuppe, Zucchini-Hähnchen-Risotto, Makkaroni-Auflauf und Joghurt-Creme mit frischem Obst auf dem Speiseplan.
Aber bevor die Kinder aufgeteilt in Gruppen in den einzelnen Kochkojen ans Werk gehen, spricht Michaela Mantel mit ihnen die Rezepte durch. Zuvor jedoch erklärt sie die Bedeutung von Gemüse und Obst für unsere Ernährung und lässt Schälchen mit Rund- und Langkornreis, Wildreis und Paraboiled Reis in der Runde umgehen. Nicht viele Kinder kennen unterschiedliche Nudelarten. Wie staunen da die Kinder , als die passionierte Köchin ihnen eine Platte mit breiten Nudeln, Hörnchen, Makkaroni und Spiralnudeln zeigt.

Eifrig legen die Kinder die Zutaten und das Kochgeschirr für „ihr“ Gericht bereit: Sophia, Maximilian und Oliver zerteilen den Brokkoli in Röschen, der den Makkaroniauflauf als Gemüseeinlage bereichert. „Der Papa ist mehr der Koch in unserer Familie und ich helfe ihm gern“, berichtet Maximilian.
Als die Kinder den Eierguß für den Auflauf zusammen rühren, weist Michaela Mantel auf die Salmonellengefahr bei der Verwendung von Eiern hin. „Und jedes Ei einzeln aufschlagen“, rät sie den Kindern.
In der Koje nebenan schneidet Luisa gekonnt das Hähnchenfilet in kleine Stücke, während Hanna schon zwei Esslöffel Rapsöl für das Anbraten erhitzt. „Wenn sich am Holzkochlöffel kleine Bläschen bilden, dann ist das Öl ausreichend erhitzt“, kommt ein Tipp aus der Praxis von Michaela Mantel.
 Als Betreuerin ist auch Lena Müller dabei. Sie macht zur Zeit die Ausbildung zur Erzieherin und ist heute mit ihrer Tante mit gekommen. „Ich bin die Hilfe, wenn was passiert“, aber es gibt an diesem Kochtag keine Verletzten.

Auch nicht beim Schneiden von Obst und Gemüse, obwohl Larissa feststellt: „Die Birne lässt sich ganz schön schwer schneiden“. Eine Riesenschüssel Obstsalat mit Birnen, Äpfel, Bananen und Nektarinen wartet auf die Kinder als Nachtisch.

Während die Speisen im Ofen oder auf den Herd garen, wird gemeinsam der Tisch für Vorspeise, Hauptgericht und Nachtisch gedeckt.
Und da zum Kochen und Essen auch das Spülen und Aufräumen gehört, helfen dabei alle zusammen
Für die Kinder bleibt aber nicht nur die Erinnerung an einen schönen Tag. Michaela Mantel gibt ihnen auch ein Rezeptheft mit, in dem kindgerecht alle an diesem Tag zubereiteten Speisen aufgeführt sind. So werden viele manches Gericht nachkochen, denn fast alles hat allen gut gescheckt, wie die leeren Schüsseln und Töpfe bewiesen.

Text und Foto: Rita Steger-Frühwacht

Zum Seitenanfang