Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Active ImageDie weite Reise eines Baumes

Ein aus einer niedersächsischen Baumschule stammender Lindenbaum trat Ende Oktober 2008 seine weite Reise nach Franken an. Dies unter Vermittlung des im Landratsamt Schweinfurt ansässigen Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege Schweinfurt e.V. Bestimmt war der Baum für den „Alten Friedhof“ von Schonungen.Dort stehen bereits 24 Laubbäume. Der 25. Baum, gespendet vom Ehepaar Reusch, ist eine Sommerlinde (Tilia platyphyllos), welche als sehr bienenfreundlich gilt.

Unter tätiger Mithilfe des Bauhofes der Gemeinde und von Kurt Pfeuffer, Vorsitzende des hiesigen Gartenbauvereins, wurde am 4. November der bereits stattliche „Jungbaum“ (Alter ca. 20 Jahre) eingepflanzt. Martin Oßwald, 2. Bürgermeister, bedankte sich im Namen der Gemeinde bei den Spendern und hofft auf Nachahmung! Der neue Baum füllt eine größere Lücke aus, welche durch das Auflassen von Gräbern entstanden ist. Da diese Tendenz unaufhaltsam ist, wird es in ferner Zukunftzu einer Umgestaltung des Friedhofes, dessen Anlegung auf das Jahr 1588 zurückgeht, in eine Parkanlage kommen. Damit wird auch die Gedenkstätte für die Opfer von Krieg und Gewalt, die sich in diesem Friedhof befindet, ein würdiges Umfeld erhalten. Schatten spendende Bäume sind die Voraussetzung für eine „grüne Oase“ am Rande des Altortes.

Text: VGL Schonungen, H. Reusch
Foto: Rita Steger-Frühwacht

Zum Seitenanfang