Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Im Oktober erscheint eine Ortschronik, die Aufmerksamkeit verdient.

Es handelt sich um eine Erinnerungsschrift für die ehemaligen 22 jungen Abersfelderinnen, die zwischen 1897 und 1952 in ein Kloster eingetreten sind: Theresia Mai, Agnes Hofmann, Johanna Bedenk, Emilie Elfert, Johanna Mantel, Anna Mantel, Regina, Barbara und Hildegard Hart, Anna März, Eugenie Weigand, Sofia Müller, Rosina Mantel, Maria und Rosa Rüth, Dora Markert, Anna Schonunger, Monika Löser, Hedwig Zimmermann, Agnes Weigand, Romana Weigand und Emma Wahler.

Beschrieben werden ihre damaligen Familien und der weitere klösterliche Lebensverlauf.
Vorangestellt ist ein Kapitel über die Entstehung von Ordensgemeinschaften und ihre Geschichte in Unterfranken mit einer Beschreibung des mittelalterlichen Zisterzienser-Frauenklosters im Kreuzthaler Wald.

Das Buch umfasst 350 Seiten und zeigt über 200 bisher nicht veröffentlichte Fotos von Abersfeld aus den Familien und dem gesellschaftlichen Leben zwischen 1910 und 1960, also Aufnahmen aus Kindheit und Jugend, viele Schulklassen- und Kommunionbilder, Faschings- und Theatergruppen, aus dem kirchlichen Leben, bisher nicht bekannte DJKFußballer-Fotos aus der Gründerzeit ab 1953 und vieles mehr:
Ein Fenster in die Geschichte eines fränkischen Dorfes.

Weitere Informationen:
Peter Schwarz,
Frankenstraße 5
97453 Abersfeld,
Tel. (0 97 27) 81 23
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Seitenanfang