Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Active Image Am sogenannten Drei-Fluren-Eck, wo die Gemarkungen der drei Schonunger Gemeindeteile Forst, Marktsteinach und Schonungen aufeinandertreffen, stellten die Gartenbauvereine der gesamten Gemeinde Schonungen als Wegzeichen einen „Stamm“ auf.

Drei Meter ist er hoch, mit einem Durchmesser von 50 cm. Im mittleren Teil, auf halber Höhe, wurde er zu einem Dreieck geformt, das die Fluren der drei angrenzenden Gemeindeteile charakterisiert.
Er soll als Symbol dienen für die sich hier treffenden und zu den einzelnen Dörfern führenden Wege, die in früheren Zeiten, als es noch keine modernen Fortbewegungsmittel gab, viel begangen wurden.

Die Waldarbeiter der Gemeinde Schonungen haben mit viel Sorgfalt einen besonders geeigneten Stamm ausgesucht und diesen bearbeitet. Mit einem Frontlader wurde er auf die vorbereitete Stelle gehievt. An diesem markanten Ort stand auch früher schon ein hölzernes Doppelkreuz, das weithin sichtbar war und die Vorübergehenden von weitem grüßte und ihnen den Weg wies. Und auch heute hat man von hier einen herrlichen Blick auf die Fluren und Orte des Schweinfurter Oberlandes. Nun stellt der Stamm für die Wanderer wieder – wie in alter Zeit – ein nicht zu übersehendes Wegzeichen dar.

Text und Foto: Renate Bönninger

Zum Seitenanfang