Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

drei Wanderrouten aus der neuen Wanderbroschüre



Mühlenweg

Active ImageLänge: 10 km Active Image
Beschilderung:
Start: Parkplatz Albanpark in Schonungen
Streckencharakter:
Die Abschnitte des Weges im Tal sind für Radfahrer, Kinder- und Jugendgruppen sowie Senioren problemlos begeh- und befahrbar. Sie sind rollstuhlgerecht und geeignet für Nordic Walking.
Der Rundweg über die Höhe führt durch verschiedenste, ansprechende Landschaftsformen und ist angemessen für passionierte Wanderer.

 

Active Image Besonderheiten des Weges:
Der Themenwanderweg folgt dem neuen Fahrradweg von Schonungen entlang der Steinach nach Marktsteinach, von hier aus über den Berg nach Hausen, dem Wollenbach folgend wieder zurück nach Schonungen. Er lässt verschiedene Arten von Landschaften erleben wie Bachläufe, Wald, offene Höhen mit weitem Fernblick und besitzt eine vielgestaltige Flora und Fauna.
Von den insgesamt 14 Mühlen stehen 9 an der Steinach und 5 am Wollenbach. Diese Mühlendichte dürfte aufgrund des starken Gefälles der Bachläufe entstanden sein. Bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts mussten viele, vor allem kleine und mittlere Mühlen ihren Betriebeinstellen, da sie den aufkommenden Großmühlen nicht mehr gewachsen waren. Die meisten dienen heute als Wohngebäude. Die Lohmühle und die Deutschmühle sind allerdings noch in Betrieb.



Active ImageSchlösserweg

Active Image Länge: 6,6 kmActive Image
Beschilderung:
Start: Gasthaus Schad in Mailes
Wegbeschreibung:
Der Schlösserweg ist von Mailes über Wetzhausen nach Birnfeld als Rollstuhl tauglicher Weg ausgebaut und verläuft größtenteils auf asphaltierten Wegen. Die Nordroute zwischen Birnfeld und Mailes ist nur für Wanderer möglich.


Active Image Besonderheiten des Weges:Active Image
Ein Angebot, auch für Rollstuhlfahrer, die reizvolle Landschaft auf relativ ebenen Wegen, mit der Möglichkeit vieler Ausblicke, zu erleben und gleichzeitig noch Schlösser aus unterschiedlichen Zeitepochen kennen zu lernen.
Schloss Wetzhausen stammt aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts, die Schlossgebäude von Birnfeld stammen aus der Planung des Barockbaumeisters Greising zu Beginn des 18. Jahrhunderts und Schloss Craheim erbaute ein Nürnberger Architekt zwischen 1908 und 1910. 



Active ImageActive ImageApfelwegActive Image

Länge: 18 km
Beschilderung
Start: Parkplatz Albanpark in Schonungen
Streckencharakter:
Die Tour verläuft größtenteils auf Forst-, Wiesen- und Feldwegen. Mehrere größere Steigungen sind zu
überwinden. Rucksackverpflegung ist angebracht, da unterwegs kaum Einkehrmöglichkeiten sind.
Am Wochenende: Naturfreundehaus Marktsteinach (Telefon 09727-1864)

Besonderheiten des Weges:
Active Image Der Weg führt durch romantische, landschaftlich reizvolle Täler, über Schluchten und auf Höhen mit schönen Ausblicken. Am ehemaligen Hausener Steinbruch (heute Biotop) informiert eine Tafel auf einer kleinen Aussichtsplattform über die Flora und Fauna in diesem Gebiet.

Eine weitere Tafel bietet am Verlauf des Weges Informationen zum Thema „Streuobstwiesen“. Eine Verkürzung der Strecke ist vom Steinbruch aus möglich. Von hier führt die Alternativroute über Hausen zurück zum Ausgangspunkt nach Schonungen.
Der Wanderführer für das Schweinfurter OberLand im handlichen Format. 64 Seiten, mit funktioneller
Drahtspiralbindung, ausführlichen Kartenteil, 13 Tourenvorschlägen und informativen Ortsbeschreibungen erscheint demnächst.

Zum Seitenanfang