Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Es herrscht quirliges Leben auf dem Dorfplatz vor der Kirche. Rund 200 Wallfahrer machen wie jedes Jahr Ende April Station in der Gemeinde der Schweinfurter Rhön auf ihrem Weg nach Vierzehnheiligen.Seit 23 Jahren machen sich Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft Hammelburg einmal im Jahr zu Fuß auf, um zur Basilika der vierzehn Nothelfer bei Staffelstein zu pilgern. Da der Weg in drei Tagesmärschen zurückgelegt wird, werden am ersten Wallfahrtstag 42 Kilometer bis Hesselbach marschiert. Edgar Dennert hat seit zwölf Jahren das Amt des Wallfahrtsführers inne.

Selbstgemachter Kochkäse als Spezialität bei der Abendbewirtung der Wallfahrer im Haus Hepp von links Edmund Knüttel, das Gastehepaar Ignaz und Franziska Hepp, Elisabeth und Ludwig Knüttel sowie Alfred und Gerda Kuchenbrod.



Zum Seitenanfang