Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Active ImageIn Üchtelhausen hat die fünfte Jahreszeit unter dem Motto Stüchter Flower Power begonnen.
Fasching ist die herrlichste Nebensache im Jahreskreis. Und mit dieser Begeisterung sind alle Akteure der Stüchter Gäßbock-Elf dabei.

Als 1970 die erste Elferratssitzung über die Bühne ging, hätte man sich nicht träumen lassen, dass daraus eine langjährige Tradition werden würde. Reinhold Vollert als erster Präsident schaffte es immer wieder, die Sitzungen zu einem jährlichen Höhepunkt im Dorfgeschehen werden zu lassen. 1982 ergriff Walter Martin das Ruder des Stüchter Narrenschiffs, das er 1995 an Andrea Dietz übergab.
Seit 2001 hält dies Andreas Harth als Kapitän fest in seinen Händen. Mit einer jungen Mannschaft will er die Tradition auch in den nächsten Jahren fortsetzen. Wie unser Name zustande kam, führt auf ein Erlebnis im Jahre 1904 zurück. Active ImageDer Schreiner Leopold Haupt, machte sich nach reichlichem Alkoholgenuss von Maßbach aus auf den Heimweg nach Üchtelhausen. Im dunklen Wald verfolgte ihn ein Ungeheuer mit Hörnern. Da er meinte, der Teufel wäre hinter ihm her, nahm er Reißaus. Der Gehörnte verfolgte ihn bis nach Hause. Nachdem er seinen Rausch ausgeschlafen hatte, stellte sich der vermeintliche Teufel als harmloser Ziegenbock heraus. Der Brunnen vor der Raiffeisenbank erinnert an die lustige Geschichte. Zu Beginn der 90er Jahre übertrug die Faschingsabteilung der DJK ihr Wappentier – den Ziegenbock – auf ihren Namen.

Man nannte sich jetzt die Üchtelstüchter Gäßbock-Elf.
Berühmt sind auch unsere außergewöhnlichen Orden. Künstlerisch vom heimischen Bildhauer Peter Vollert gestaltet und von Hilmar Leuner gegossen, sind sie bis heute besonders von auswärtigen Gästen sehr begehrt.

Da wir ein sehr kreatives Team sind, lassen wir uns jedes Jahr etwas Besonderes einfallen. So kam in diesem Jahr ein Prinzenpaar zustande. Prinz Christian I. von der Stüchter Gäßbock-Elf und Prinzessin Eva-Maria I. von der Teufels-Elf aus Hesselbach. Bei dem gemeinsamen Rathaussturm am 11.11.06 waren alle restlos begeistert. Lassen Sie sich überraschen von unseren tollen Ideen und kommen Sie in unsere Sitzungen am 3. und 10. Februar. Beginn ist jeweils um 19.11 Uhr. Kartenvorverkauf ist am 6. Januar 2007 nach dem Gottesdienst in der Kirchbergschule. Am Faschingssonntag, (18. Feb.) beginnt um 14 Uhr der traditionelle Umzug, den Sie auf keinem Fall verpassen sollten.

Helau! und bis bald…

Die Stüchter Gäßbock-Elf

 

Zum Seitenanfang