Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Mein Godd ee Wadder. Schdadd Schlieden fohr, kannsd da ähra zun Bodn gia. Mär därfedd noch amol Gros mäh. Die Bluma unn äs Ukraud wächsd als wärs Frühjohr.

Wu söll dös blos hieführ. Drodzdem gäds auf Weihnachdn zu. Die Advendsbaama schdän scho, un o moncha Häuser blinkds un fungelds – mä meend mär wär aufn Volksfesd. Aus die Schbord- un Pfarrheime hörd mer Marschmusik un annera merkwürdicha Geräusche.

Dord wärd für Fosenochd un die Deaderaufführunga üm Weihnachdn rüm gebrobd. Die Gsangvereine un die Blasmusign übn Weihnachdsliader für die Advendskonzerde.
Jeda Wochn is jetz a annera Weihnachdsfeier.
Zegor die Kinnergärden süchn scho ihrn Chrisdbaamschmuck zom, denn die müssn jo scho vor Weihnachdn Bescherung moch, weil donn höm sa jo Ferien.
Ja, ja, sou issa, die schdille un besinnliche Zeid vor Weihnachdn.
Ober eichendlich is äs jo a schüa, wenn mä nei sou a Konzerd odder a Deaderveronschdaldung gia ko.
Äs hodd hald olles sei zwee Seidn. Än meisdn frä ich mich jo auf die Fosenochdssidzunga. Wenn sich eichendlich vernünfdicha Leud für die Zuschauer zum Offn mochn. Erwachsana Männer hobbsen halber noggich mid Röcklich auf die Bühna rüm. Gschdandena Weiber moln sich o, als ob sa än Dünchnerbreis gewinn wölläden. Un zegor die Junga mochn mied un könnes erdrooch, wenn mä über sa lochd.
Scheinds is doch wos dro, däss dä Mensch ob un zu mol aus sich raus gia muss un wos verrückds moch muss, üm die Normalidäd donn widder besser zu erdrochn.
Monchmol denk ich, däss ich in dann Schweiferder Oberlandkurier jedesmol mein Sembf däzuga, is aa a weng verrückd. Un dös noch in Dialegd, wou fost kee Mensch gelaas ko. Obber scheinds möichns moncha Leud doch, wie mer o dann Laserbrieaf särd. Dös freed een donn, wenn die ganz Ärwerd nedd ümsünsd is.

Schüa wärs nadürlich noch, wenn a boor mär Läud a Onzeich nei Kurier moch dädn. Un wenns
nur daswachn is, däs dös Bläiddla nedd eigädd. Weil auf Dauer konn sich die Druggerei nedd sou a
deuers Hobby leisd.
Ich wünsch euch olla Frohe Weihnachdn, än guadn Rudsch un a guads neus Johr, a Hafäla voll Kraud un a Säuohr.

Bis zum nächsdn Johr
Euer Angnes

Zum Seitenanfang