Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

„Es ist gut unsere Veranstaltungen zu besuchen, man erfährt und erlebt etwas“, so zeigte der Dia-Vortrag von Vorsitzenden Reinhard Ganz in der Jahresversammlung ein breites Spektrum der Vereinsarbeit.Ganz erinnerte an den von Mitgliedern sehr gut besuchten Sommer-Obstbaumschnittkurs.
An diesem Abend stellte sich der neue Kreisvorsitzende Frank Bauer den Abersfelder Mitgliedern vor. „Die Struktur verjüngen“, so lautet das Ziel von Bauer. Zwar hielten die Vereine für Gartenbau und Landespflege in der Stadt und im Landkreis Schweinfurt ihre Mitgliederzahlen, aber auch die Kinder sollten mehr an die Vereine herangeführt werden. Deshalb habe der Kreisverband in diesem Jahr seinen Etat für die Jugendarbeit um das Sechsfache erhöht. Für Kinder und Jugendliche werde eine Busfahrt in den Erlebnispark Gramschatz angeboten.

Bauer lud die Mitglieder ein die Kurse des Kreisverbandes zu gartenfachlichen Themen zu nutzen. „Es ist nicht schlimm einen Baum mal verkehrt zu schneiden, es ist schlimm ihn überhaupt Egal welche Art von Blackjack Sie wahlen, es geht immer darum, 17 und 4 zu erhalten. nicht zu schneiden“, in Baumschnittkursen werden dazu Ratschläge vermittelt. An Pfingsten lädt der Kreisverband wieder zur Gartenausstellung „Gartenträume“ nach Traustadt ein. Für den Blumenschmuck an Rathäusern läuft in diesem Jahr ein Wettbewerb.

In seinem Grußwort rief Paul Heuler die Mitglieder auf, Kinder, besonders Enkelkinder für Natur und Gartenarbeit zu begeistern. Der stellvertretende Bezirksvorsitzende nannte den Mitgliederstand in Abersfeld von 128 Personen „beachtlich“. Jeder erweise seinem Dorf einen guten Dienst, der sich für Blumenschmuck einsetze. In diesem Jahr veranstaltet der Kreisverband Schweinfurt wieder einen Tag der offenen Gartentür.

Der Verein in Abersfeld stellt am 30. April den Maibaum auf und unternimmt Ende Mai eine Parisfahrt, im Herbst führt die Winterwanderung nach Reichmannshausen und Anfang Dezember wird eine Winterversammlung abgehalten.

Ehrungen
25 Jahre Mitglied: Horst Barthelmes, Theresia Burkert, Raimund Elfert, Waltraud Hau, Reinhilde Kaufmann, Edeltraud Mantel, Elisabeth Mantel, Hildegard Mantel, Amalie Müller, Karin Müller, Waltraud Schobert, Blanka Schonunger, Otto Schuler, Herta Stühler, Christa Brand, Rosa Kneuer, Iris Kornelson, Dora Perschke, Hildegard Schnepf, Ruth Schwarz, Loni Stühler

Für besondere Verdienste um den Verein wurde Winfried Hofmann geehrt, der seit 15 Jahren in der Vorstandschaft mitarbeitet.

Ein Vierteljahrhundert dem Verein für Gartenbau und Landespflege die Treue gehalten: Dafür zeichnete der stellvertretende Bezirksvorsitzende Paul Heuler (von links) zahlreiche Mitglieder aus: Dora Perschke, Winfried Hofmann, Karin Müller, Loni Stühler, Elisabeth Mantel, Amalie Mantel, Herta Stühler, Waltraud Schobert, Rosa Kneuer, Reinhilde Kaufmann, Hildegard Mantel, Edeltraud Mantel, Hildegard Schnepf, Otto Schuler, Theresia Burkert, 2. Vorsitzender Heiko Krause, Blanka Schonunger, Horst Barthelme, Christa Brand, Vorsitzender Reinhard Ganz, Kreisvorsitzender Frank Bauer und Kreisfachberater Rainer Gebhardt.
Text und Foto: Rita Steger-Frühwacht

Zum Seitenanfang