Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Sinkende Einnahmen und stagnierende Mitgliederzahlen sind die Sorgen vieler Vereine im Landkreis. Der Verein für Gartenbau und Landespflege in Hausen setzt gegen diese Entwicklung ein interessantes Jahresprogramm, wie es die Vorsitzende Barbara Buhl bei der Jahreshauptversammlung in ihrem Bericht auflistete. Dazu zählen eine Kinderspaßaktion, die Pflege von öffentlichen Blumenbeeten, der Unterhalt des Wanderpfades im Ottenhäuser Grund, die Übernahme des Grillstandes beim Heimatfest zusammen mit dem KAB-Ortsverband und eine Verpflegungsstation für Wanderer am 1. Mai zusammen mit der SG Hausen.
 
„Wir können heute Leute ehren, die dem Verein über Jahrzehnte treu geblieben sind“, mit diesen Worten überreichte der Kreisvorsitzende Arno Emmerling Urkunden an
 
 
Der Verein zählt 62 Mitglieder.
Vogelwart Gerhard Krückel verwies auf die verstärkte Fütterung der gefiederten Zweibeiner aufgrund der lange vorhandenen geschlossenen Schneedecke im Winter 2009/10.  Im letzten Jahr waren in den von ihm betreuten betreuten Nistkisten Kohlmeisen, Blaumeisen, Rotschwänzchen und Fliegenschnäpper aber auch Siebenschläfer und je einmal Hummeln und Wespen zu finden.

Sehr viele dürre Bäume stehen am Wanderpfad im Ottenhäuser Grund, deren herab fallende Äste für die Wanderer möglicherweise eine Gefahrenquelle darstellen könnte, berichtete Helmut Bachmann.
Es sei wichtig auch jüngere Leute für die Belange der Vereine für Gartenbau und Landespflege zu begeistern, meinte der Kreisvorsitzende Arno Emmerling in seinem Grußwort mit Blick auf den Mitgliederschwund, der insgesamt im Kreis festzustellen sei. Er hoffe auf eine gedeihliche Weiterentwicklung des Hausner Ortsverbandes.
Ehrenvorsitzender Reinhold Bauer dankte Monika Schmitt, die 27 Jahre das Amt des Straßenkassiers inne hatte und stets „viel ehrenamtliches Engagement zugunsten des Vereins gezeigt habe“.

Für dieses Jahr sind wieder eine Jausestation am 1. Mai und eine Kinderaktion geplant. Am zweiten Adventssonntag übernimmt der Verein für Gartenbau und Landespflege zusammen mit dem Krankenunterstützungsverein den Stand bei der Schonunger Weihnacht.

Die Mehrheit der Mitglieder sprach sich für ein Weiterführen des Heimatfestes in diesem Jahr aus. Roland Frühwacht regte an, in der Gemarkung eine Bestandsaufnahme aller Obstbäume durchzuführen.
Zur Landesgartenschau nach Rosenheim lud Reinhold Bauer ein. Er gab die Vogelkirsche als Baum, den Dachs als Tier und den Efeu als Pflanze des Jahres bekannt.

Geehrt wurden:
 40 Jahre: Ewald Basan, Berthold Weißenberger,
25 Jahre: Jutta Stache, Roland Frühwacht, Wilfried Fickert, Ruth Schmitt, Robert Gehling, Bernhard Lindner, Hubert Mohr,
15 Jahre: Edeltraud Iff

Die neu gewählte Vorstandschaft: Vorsitzende Barbara Buhl, stellvertretender Vorsitzender Alfred Machleid, Schriftführerin Frauke Buhl, Kassier Helmut Bachmann, 2. Kassier Irma Schmitt, Beisitzer Wilfried Fickert, Monika Schmitt, Roland Frühwacht, Revisoren Hans Klüpfel, Theo Schmitt, Vogelwart Gerhard Krückel.

Text und Foto: Steger-Frühwacht

Zum Seitenanfang