Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Die patientengerechte Rettung der Unfallopfer ist nach den neuesten gesetzlichen Richtlinien ein Schwerpunkt bei der Abnahme der Leistungsprüfung in Technischer Hilfeleistung, betonte Kreisbrandinspektor Peter Höhn. Diese wurde auch in Üchtelhausen jetzt zum ersten Mal angewandt, da drei Löschgruppen sich weiter qualifizierten. Bürgermeisterin Birgit Göbhardt freute sich, dass aus verschiedenen Ortsteilen sich die Wehrleute zu dieser Weiterbildung zusammen fanden.



Fleißig geübt: drei Gruppen Feuerwehrleute aus der Großgemeinde Üchtelhausen legten die Leistungsprüfung in Technischer Hilfeleistung ab. 


„Üben, üben, üben“, das sei einfach wichtig, um die von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Gerätschaften mit hohem technischem Niveau auch im Ernstfall bedienen zu können, so die Rathauschefin.

Die Leistungsprüfung in Technischer Hilfeleistung legten ab:
Stufe Gold/Blau: Frank Weißenberger, Thomas Schmitt, Jakobus Graser, Egbert Schmitt, Norbert Nicklaus, Elmar Niklaus, Konrad Schmitt, Gerd Schleyer, Daniel Mai, Ansgar Graser, Helmut Raab, Burkard Schleyer, Rebecca Mai (alle FFW Üchtelhausen,),
Gold: Julian Schmitt, Manuel Schad (FFW Üchtelhausen), Hubert Keller (FFW Hoppachshof)
Silber: Christoph Steger, Tobias Vollert, (FFW Üchtelhausen), Matthias Dietz (FFW Hoppachshof), Johanna Glückert (Zell)
Bronze: Matthias Raab, Michael Glückert, Marco Niklaus, Jan Niklaus (FFW Üchtelhausen), Sebastian Schleyer (Hoppachshof), Michael Langer (FFW Zell)

Text und Foto: Rita Steger-Frühwacht

Zum Seitenanfang