Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

im Zeichen des Monds

Schon seit langer Zeit begeistern wir uns Menschen am Angesicht des Mondes, so faszinierend er ist, haben gerade mal 12 Männer den Mond auf seiner Oberfläche betreten und sammelten etwa 380 kg Mondgestein ein. Trotzdem konnten die Forscher immer noch nicht erklären wie er genau entstanden ist. Auf dem Mond herrschen Temperaturschwankungen von 270 °C an einem Tag, sein Durchmesser beträgt 3476 km, ein Tag dauert auf den Mond 29,53 Erdentage. Die mittlere Entfernung beträgt 384400 km. Nach der Sonne ist der Mond das hellste Objekt am Himmel. Vor allem Nachts begeistert der Trabant die Menschen. So schauen auch Hoppyastronome durch Ihre Teleskope zum Mond um ein Stück näher an Ihn ran zu kommen.


So können auch die besten Details vom Mond beobachtet werden, wie z.B. Krater und Gebirge. Mit einem guten Fernglas lassen sich auch schon größere Krater erahnen. Karsten Wegner aus Reichmannshausen, der vor ein paar Monaten mit Stefan Stühler das "1. Reichmannshäuser Teleskoptreffen" initiierte, begeistert sich sehr für den Mond. Er macht seit einem Jahr Aufnahmen vom Trabanten sowie auch Nahaufnahem seit einem halben Jahr. Eine kleine Auswahl seiner Werke sind unter http://astrohomepage-reichmannshausen.chapso.de/ zu bestaunen. Einen Eindruck können Interessierte und Hobbyastronome auch beim nächsten Reichmannshäuser Teleskoptreffen am 16. Oktober 2010 im örtlichen Sportheim gewinnen.

Text: Stefan Rottmann
Foto: Mondbild Karsten Wegner

Zum Seitenanfang