Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Alljährlich ist der Dorfabend des Vereins für Gartenbau und Landespflege ein Höhepunkt im Reigen der Vereinsveranstaltungen. Spannend wird dabei von den Gästen immer die Bekanntgabe der Gewinner bei der Blumenschmuckprämierung der Anwesen des Ortes erwartet.

 

Langjährige Mitglieder und die Gewinner der ersten Plätze im Blumenschmuckwettbewerb konnte Vorsitzende Elisabeth Pfrang (von links) Matthias Mai (25 Jahre Mitglied), Gerlinde Schmitt (40 Jahre Mitglied), Irmelda Schleyer und Elisabeth Niklaus mit Urkunden und Präsenten auszeichnen. Mit im Bild Kreisvorsitzende Frank Bauer und der Referent des Abends Hans Fischer.

 

„Ganz begeistert“ zeigte sich der Kreisvorsitzende Frank Bauer über die Aktivitäten des Vereins in Üchtelhausen. Als vorbildlich lobte er den Blumenschmuckwettbewerb, der in diesem Jahr in abgewandelter Form auch vom Kreisverband ausgeschrieben werde. Die Prämierung sei eine Anerkennung für die Bürger, die ihr Anwesen nach Kräften mit Blumen positiv gestalteten, so Bauer.

In ihrem Jahresrückblick erinnerte die Vorsitzende Elisabeth Pfrang an die Pflege von öffentlichen Plätzen. Besonders viele Helfer seien immer notwendig für die Betreuung der Streuobstwiese. Der Vita-Parcours wird von Hermann Geyer, Georg Niklaus und Hubert Vollert in stand gehalten.

Für das kommende Jahr sind ein praktischer Baumschnittkurs, das Binden der Osterkrone, das Sammeln der Würzweihbüschel, eine Lehrfahrt nach Erfurt und eine Vogelstimmenwanderung vorgesehen. Als Kinderprogramm wird das Saftpressen von Äpfeln von der Streuobstwiese angeboten.

Viele Tipps und Anregungen über den Gebrauch, das Pflanzen und die Pflege von Kräutern gab Hans Fischer in einem Bildvortrag den Mitgliedern.

Musikalisch umrahmte der KAB-Singkreis den Dorfabend.
Text und Foto: Rita Steger-Frühwacht

Zum Seitenanfang