Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Active Imagevon Friedel Heckenlauer

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Mitglieder der Arbeitskreise und Projektgruppen,

der Schweinfurter Oberlandkurier ist eines der vielen Projekte aus dem Schweinfurter Oberland. Dieses Medium hat sich sehr bewährt und wird gerne weit über die Grenzen unserer kommunalen Allianz hinaus gelesen und nachgefragt. Ich darf allen Verantwortlichen, insbesondere dem Redaktionsteam auch im Namen meiner beiden Bürgermeisterkollegen Kilian Hartmann und Klaus Katzenberger sehr herzlich für ihren enormen Arbeitseinsatz danken.
Sie tragen mit dazu bei, dass die kommunale Allianz des Schweinfurter Oberlandes einen besseren Bekanntheitsgrad erhält. Die Informationsvielfalt dieses Heftes ist bemerkenswert und deswegen verdienen die zahlreichen Berichterstatter besondere Erwähnung.

Mit dieser Ausgabe soll über Projekte aus dem Schweinfurter Oberland berichtet werden. Selbstverständlich kann eine solche Information nicht allumfassend sein. Deswegen bitte ich – sollten Sie zusätzliche Auskünfte erwarten – sich direkt an den Markt Stadtlauringen, Herrn Düring oder Frau Zeitz, zu wenden. In vielen Projektgruppen würde man sich ohne Zweifel freuen, wenn weitere Akteure mitarbeiten. Wenn Sie also Lust verspüren oder als Gewerbetreibender oder Dienstleister in der Partnerschaft eines Projektes Chancen erkennen, dann melden Sie sich ebenfalls. 

Active Image1. Projekt Oberland kocht auf
Mit dem Ziel, die Region und das gastronomische Angebot, in den drei Gemeinden besser bekannt zu machen, hatten wir im vergangenen Jahr alle Gastwirte unserer Allianz zu einer gemeinsamen Besprechung in das Rathaus nach Stadtlauringen eingeladen. Aus der Erörterung heraus entwickelte sich schließlich das Projekt „Schweinfurter  Oberland kocht auf“, dessen wesentliches Merkmal gemeinsame Aktionstage sind. Gastwirte aus  der Region bieten an einem vereinbarten Termin ein spezielles  „Oberlandmenü“ mit einem Getränk zu einem speziellen Preis. Bisher wurden drei Schweinfurter-Oberland-kocht-auf-Tage durchgeführt. Wir hoffen, dass zu den bisherigen Akteuren weitere Gastwirte dazu stoßen: Mit der regelmäßigen Durchführung dieser Aktionstage und der Bereitschaft zur Nachhaltigkeit wird sicher der Bekanntheitsgrad der Region und der einzelnen gastronomischen Betriebe gestärkt.

2. Projekt Seestern
Am 16. und 17. 11. 2007 fand in Klosterlangheim in der Schule für Dorf- und Flurentwicklung des Amtes für ländliche Entwicklung ein Seminar statt, an dem neben den Bürgermeistern und Verwaltungs leitern auch Gemeinderäte und Bürger aus den Seesterngemeinden Altenmünster, Ebertshausen, Reich manns hausen und Fuchsstadt teilnahmen. Auch aus dem Orts  teil Löffelsterz war ein Vertreter  anwesend.
„Seestern“ ist noch kein endgültiges Projekt, sondern die Idee, aus dem Potential, welches der Ellertshäuser See bietet, den direkt umliegenden Gemein den Entwicklungsmöglichkeiten zu schaffen. Dies in der Erwartung, dass positive Ergebnisse in diesen Dörfern sowohl auf den See selbst zurück strahlen, aber auch ihre Auswirkungen auf die weitere Region haben. Im Verlauf des Seminars war zu bemerken, dass sich nicht alle Teilnehmer in der Vergangenheit gleichermaßen in der kommunalen Allianz eingebracht bzw. informiert hatten.  Auch die Sichtweisen zu den Perspektiven unserer Region waren unterschiedlich.
Klargestellt werden konnte, dass weder das integrierte ländliche Entwicklungskonzept, noch der in diesem Konzept enthaltene Gedanke des „Seestern“ schon eine bestimmte Vorgehensweise festgelegt haben. Als nächsten Schritt vereinbarten die Teilnehmer, die Vertreter der Landwirtschaft der in Frage kommenden Dörfer bei einem gemeinsamen Gespräch über den bisherigen Entwicklungsverlauf zu informieren und mit ihnen über deren Fragen und Anregungen zu sprechen.

Internetauftritt
Der Internetauftritt des Schweinfurter Oberlandes ist in Auftrag gegeben. In den nächsten Wochen steht zu erwarten, dass der Auftritt fertig gestellt sein wird.

Logo des  Schweinfurter Oberlandes

Die verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten des Logo in Größe und Farbe wurden zwischenzeitlich festgelegt. In Kürze können auch private Nutzer nach Anfragen die entsprechenden Dateien für das Logo beim Markt Stadtlauringen erhalten.
Als weitere laufende Projekte sind  u.a. zu nennen (hierüber berichte ich nur in Kürze, Weiteres erfahren Sie in den nächsten Ausgaben):

„Die Seeleute“

Elf Dienstleister, Direktvermarkter und Andere, die ihren Sitz in einem der Dörfer um den Ellertshäuser See oder in der näheren Umgebung haben, schlossen sich zu den „Seeleuten“ zusammen. Ihr Ziel ist durch die Vernetzung und die Geschlossenheit die jeweiligen Angebote besser präsentieren zu können und voneinander zu partizipieren. Die „Seeleute“ werden demnächst einen gemeinsamen Flyer herausgeben und sich auch über die Internetseite des Schweinfurter Oberlandes präsentieren. 

Wanderregion Schweinfurter Oberland

Ca. 160km Wanderwege im Schweinfurter Oberland, darunter viele Themenwege, wie den Mühlen- oder Apfelweg, können wir im Herbst diesen Jahres der Öffentlichkeit übergeben. Die Projektierung ist weitgehendst abgeschlossen, Logos, Schilder und Kartenmaterial zum Druck vorbereitet. Damit wird das Schweinfurter Oberland zu der Wanderregion im Landkreis Schweinfurt und darüber hinaus. 

Umsetzungsbegleitung

Wie vielen Lesern und besonders denen, die eng in der Entwicklung des Schweinfurter Oberlandes  beteiligt waren, bekannt sein dürfte, musste die Mindesteinwohnerzahl (30.000) erreicht werden, um die Fördermöglichkeit der Umsetzungsbegleitung zu erhalten. Eine nicht ganz einfache Aufgabe die uns  sozusagen im Nachhinein gestellt wurde. Mit Unterstützung des Amtes für Ländliche Entwicklung konnte nun eine Lösung gefunden werden. Die Zweckgemeinschaft der kommunalen Allianzen Grabfeldgau und Schweinfurter Oberland überschreitet die Mindesteinwohnerzahl und wir erhalten nun vom Amt für Ländliche Entwicklung 75.000,–€ Fördermittel. Im Zuge dieses Projektes werden u.a. ein Naturund Kulturerlebnisführer für unsere Regionen, ein Gastronomieführer sowie eine Machbarkeitsstudie für den Bereich des Ellertshäuser Sees und der Mainauen erstellt werden. Dem Amt für Ländliche Entwicklung und ihrem Amtsleiter Herrn Porzelt mit seinen Mitarbeitern gebührt besonderer Dank für die Unterstützung. 

Jugendbefragung Mitglieder des Projektes „Soziales Leben“ haben begonnen, eine Jugendbefragung, die im gesamten Schweinfurter Oberland erfolgen soll, durchzuführen. 

Liebe Leserinnen und Leser,  liebe Akteure im Schweinfurter Oberland, soviel in der gebotenen Kürze zu den aktuellen Projekten  in unserer Region. Allen, die aktiv an der Entwicklung unseres schönen Schweinfurter Oberlandes mitwirken, sei sehr herzlich gedankt. 

Ihr Friedel Heckenlauer

1. Bürgermeister
Sprecher Schweinfurter Oberland

Zum Seitenanfang