Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Viele Vereine im Landkreis haben Probleme Mitglieder für die Übernahme von Ämtern in der Vorstandschaft zu gewinnen.

v.l.n.r.: Alexander Nicklaus (Sportheimbetrieb), Kathrin Schmitt (Öffentlichkeitsarbeit) Burkard Lösch (Liegenschaften), Anja Suhl (Sportlicher Bereich), Stefan Memmel (Finanzen und Verwaltung).
So erging es auch dem Löffelsterzer Sportverein, als gegen Ende des letzten Sommers die bisherigen Verantwortlichen in der Vorstandschaft ankündigten, bei der nächsten Neuwahl nicht mehr zu kandidieren.

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zu diesem Thema vor der eigentlichen Generalversammlung fanden sich keine Mitglieder für die Übernahme von Vereinsämtern.

Daraufhin schlossen sich sieben von den 330 Vereinsmitgliedern zu einem „Vorstandsfindungsgremium“ zusammen.

Bald wurde diesem Gremium jedoch klar, dass eine grundlegende Erneuerung des Organisationssystems im Verein erfolgen musste. „Die Neustrukturierung war uns ein großes Anliegen, um die Aufgaben auf mehr als nur drei Schultern zu verteilen“, betont Kathrin Schmitt , die jetzt für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. So wurden die Aufgaben der bisherigen drei Vorsitzenden auf fünf gleichberechtigte Vorstandsmitglieder aufgeteilt. Neben Kathrin Schmitt wurden für die einzelnen Ressorts Anja Suhl (Sportlicher Bereich), Burkard Lösch (Liegenschaften), Stefan Memmel (Finanzen und Verwaltung) und Alexander Nicklaus (Sportheimbetrieb) gewählt. Seit kurzem hat der SV Löffelsterz eine eigene Fan-Seite auf Facebook.

Der zahlenmäßig größte Verein des Ortes bietet Fußball, Korbball Gymnastik und Tischtennis an. Daneben wird alljährlich ein Zeltlager organisiert und die Faschingsabteilung, die auch dem Fastnachtsverband Franken angehört, lässt das Sportheim zu fünften Jahreszeit zu einer Faschingshochburg im Schweinfurter Oberland werden.

„Wir haben uns schon viele Gedanken über neue Programmpunkte im Vereinsleben gemacht“, versicherte Anja Suhl. Dazu zählen Themenabende, Vorträge im Sportheim sowie eine Kirchweih-Rallye. Als nächste Veranstaltungen stehen die Prunksitzungen am 18./19. Februar sowie der Rosenmontagstanz am 7. März an. Mitte Juli ist ein großes Sommerfest geplant.

Text und Foto: Rita Steger-Frühwacht

Zum Seitenanfang