Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

DLRG-Ortsverband Schonungen hielt mit einer Rekordbeteiligung seine Vereinsmeisterschaften ab. Rund 76 Schwimmerinnen und Schwimmer kämpften um Urkunden und Medaillen.Nachwuchsförderung weiterhin auf dem Vormarsch. Sehr gute Ergebnisse im Schonunger Hallenbad.
                    
Stolz präsentierten die Teilnehmer an der DLRG Vereinsmeisterschaft in den einzelnen Altersklassen ihre Urkunden und Medaillen zusammen mit den Trainern, Betreuern und Vorstandsmitgliedern sowie dem Organisationsteam.

Wie bereits in den Jahren zuvor erfreuten sich auch heuer die Vereinsmeisterschaften der DLRG – Ortsgruppe Schonungen einer äußerst guten Ressonanz mit 76 Schwimmern und Schwimmerinnen.  Damit wurde erneut deutlich, dass der mittlerweile weit über 300 Mitglieder zählende Schonunger Verein, entgegen dem landläufigen Trend bei den Vereinen, weiterhin auf Expansionskurs liegt. Der Hauptteil der Veranstaltung beinhaltete für die Teilnehmer im Alter zwischen 5 und 55 Jahren ein Rettungsdreikampf nach den Vorgaben der DLRG Wettkampfordnung.

Dabei musste jeder die Disziplinen Hindernisschwimmen, kombiniertes Schwimmen beziehungsweise Retten und Flossenschwimmen auf unterschiedlichen Distanzen, entsprechend der Altersklasse, in schnellstmöglicher Zeit bewältigen. Auch die jüngsten „Wasserratten“ von fünf bis acht Jahren konnten in Sonderläufen im Freistilschwimmen ihre Kräfte messen. Hierbei wurden beachtliche Leistungen gezeigt, was auf eine kompetente und zielgerichtete Trainingsarbeit zurück zu führen ist.

Den größten Teilnehmeranteil stellte die Altersklasse (AK) zwölf der Aktiven, worin sich die konsequente Jugend – und Nachwuchsförderung widerspiegelt. Nach dem rund dreistündigen Wettkampf  konnte jeder Teilnehmer bei der Siegerehrung eine Urkunden mit Plazierung entgegen nehmen.

Die drei Erstplazierten in jeder Altersklasse wurden zusätzlich mit Medaillen geehrt und haben sich gleichzeitig für die DLRG Bezirksmeisterschaften von Unterfranken am 27. März in Gerbrunn qualifiziert. Die Siegerehrung wurde von Jugendvorsitzende Carolin Reuter-Hock  und Ihrem Stellvertretern Selina Müller und Bianca Michel vorgenommen. Carolin Reuter-Hock bedankte sich bei allen Teilnehmern für die großartige Ressonanz und besonders bei dem seit Jahren erfahrenen Team aus Vorstandsmitgliedern, Trainern, Ausbildern und allen engagierten Helfern für die professionelle Vorbereitung und Unterstützung, welche maßgeblich zum reibungslosen Ablauf und Gelingen des Wettkampfes beigetragen haben. Das nächste Ziel ist nun die Bezirksmeisterschaft von Unterfranken, die in Gerbrunn stattfindet. Für die Trainer stellt sich in den nächsten Wochen die Aufgabe alle Teilnehmer auf diesen Wettkampf einzustellen, damit der Ortsverband Schonungen wieder den Pokal für den erfolgreichsten Ortsverband in Unterfranken gewinnt.  
 
 
Und hier die Ergebnisse nach Altersklassen (AK):

Sonderlauf 2002 männlich 1. Platz: Melchior Nils, 2. Platz: Dienstl Darren, 3. Platz: Spörlein Nick

Sonderlauf 2002 weiblich 1. Platz: Flierenbaum Iris

Sonderlauf 2003 männlich 1. Platz: Buhl Felix, 2. Platz: Lamm Tibor, 3. Platz: Lamm Justus

Sonderlauf 2003 weiblich 1. Platz: Reuter Helena, 2. Platz: Buhl Antonia, 3. Platz: Philipp Emma-Sophie, 4. Platz: Weber Jule, 5. Platz: Schröder Isabella

Sonderlauf 2004 männlich 1. Platz: Selinka Felix

Sonderlauf 2004 weiblich 1. Platz: Anderson Sophia

AK 55 männlich 1. Platz: Kunz Roland

AK 55 weiblich 1. Platz: Kunz Lucy

AK 50 männlich 1. Platz: Erwin Reuter, 2. Platz: Krause Andreas

AK 45 männlich 1. Platz: Greese Klaus, 2. Platz: Müller Uwe

AK 45 weiblich 1. Platz: Müller Sabine, 2. Platz: Fleischmann Birgit

AK 30 weiblich 1. Platz: Michaela Lamm

AK 30 männlich 1. Platz: Voß Andreas

AK 25 männlich 1. Platz: Günthner Stefan

AK 19/21 männlich 1. Platz: Wessel Andreas, 2. Platz: Schwab Michael, 3. Platz: Schubert Dominik,
4. Platz: Kunz Thomas

AK 17/18 männlich 1. Platz: Beyersdörfer Patrick, 2. Platz: Kunz Christopher

AK 17/18 weiblich 1. Platz: Selina Müller, 2. Platz: Grebner Wynona

AK 15/16 männlich 1. Platz: Wolf Markus, 2. Platz: Dieterich Patrick

AK 15/16 weiblich 1. Platz: Laura Werner, 2. Platz: Hepp Sophia

AK 13/14 weiblich 1. Platz: Krause Lena, 2. Platz: Helmschrott Theresa, 3. Platz: Brüggemann Nele,
4. Platz: Beyersdörfer Miriam, 5. Platz: Müller Kristin, 6. Platz Geiger Janne

AK 13/14 männlich 1. Platz: Niklas Hock, 2. Platz Marcel Werner, 3. Platz: Hannes Kolbe,
4. Platz: Philipp Fleischmann, 5. Platz: Gemeinhardt Nick, 6. Platz: Greese Philipp

AK 11/12 weiblich 1. Platz: Wilk Pauline, 2. Platz: Bönninger Jana, 3. Platz: Brüggemann Selma,
4. Platz: Haack Nele, 5. Platz: Göbel Mira, 6. Platz: Greese Felizia, 7. Platz: Schäfer Katharina,
8. Platz: Neuberger Amelie, 9. Platz: Kusebauch Kathrin, 10. Platz: Full Hanna, 11. Platz: Walter Hanna

AK11/12 männlich 1. Platz: Scheuring Simon, 2. Platz: Flierenbaum Kai, 3. Platz: Bullheller Christoph, 4. Platz: Pulvermüller Felix, 5. Platz: Weber Kai

AK 10 weiblich 1. Platz: Hartmann Fabienne, 2. Platz: Lamm Milena, 3. Platz: Walter Jana,
4. Platz: Hepp Leonie, 5. Platz: Schäfer Alexandra, 6. Platz: Weber Nele, 7. Platz: Krug Lorena,
8. Platz: Wagenhäuser Isabell, 9. Platz: Fischer Lisa
 
AK10 männlich1. Platz: Stoyke Jannik, 2. Platz: Gehles Luca, 3. Platz: Gemeinhardt Timo,
4. Platz: Pulvermüller Moritz, 5. Platz: Schäflein Hans, 6. Platz: Faber Felix
 
Text und Foto: Stefan Rottmann

Zum Seitenanfang