Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Turnier in Holland

Schon fast zur Tradition ist es in den letzten Jahren beim RSV Schonungen geworden, im Mai nach Holland zum internationalen Grenzlandturnier in Landgraaf zu fahren. Insgesamt 5 RSV Athleten nahmen an diesem teils hochkarätig besetzten Turnier teil. Ringer aus Holland, Frankreich, Belgien, Russland, Polen und Deutschland gingen auf die Matte. Dieses Turnier wird sowohl in Griechisch- Römisch, als auch im freien Stil ausgerichtet.

Im Freistil traten Johann Klein und Gamsat Ucumiev, beide in der 66 kg Klasse, an. Mit 20 Teilnehmern war dies die am stärksten besetzte Gewichtsklass. Beide Ringer fanden einen guten Start in das Turnier. Johann Klein besiegte Sven Herrmann vom TSV Achim in überlegener Manier und Gamsat Ucumiev konnte gleich 2 Siege gegen Bakkhan Khalsukhaev vom RV Kelmis und den Holländer Ernest Kocharyan einfahren. Gamsat Ucumiev zeigte zwar weiterhin welches Potential in ihm steckt, musste sich aber, dem noch aus den Aufstiegskämpfen bekannten Ibro Cakovic vom KSV Krefeld, denkbar knapp mit 1:2 und 0:1 nach 2 Runden geschlagen geben. Danach musste er gegen den späteren Turniersieger Husein Tschirgischanov (Tschetschenien) eine bittere Niederlage hinnehmen und belegte somit den 7. Platz. Auch Johann Klein zeigte eine gute Leistung, die aber ebenfalls für Ibro Cakovic und Husein Tschirgischanov leider nicht reichte und erkämpfte somit den 11. Platz.

In Griechisch- Römisch gingen 3 Schonunger Ringer auf die Matte. In der starken 66 kg Klasse versuchte der jugendliche Julian Full einen vorderen Platz zu erreichen, musste aber 2 vermeidbare Niederlagen gegen die körperlich stärkeren Ringer Markus Kurle vom RC Hürth und Wesley Mulder aus Amsterdam hinnehmen und erreichte den 9. Platz.
Sieger in dieser Gewichtsklasse wurde der für Johannis Nürnberg ringende Schonunger Marco Greifelt, der in Schonungen sein Handwerkszeug erlernte.

In 74 kg rief der in Topform auflaufende Tobias Hofmann sein volles können ab und verdiente sich den 2. Platz. Nach zwei klaren Auftaktsiegen gegen den Franzosen Jean B. Lemerle aus Rouen und den Holländer Patric Neef aus Doordrecht, gelang es dem hochkonzentriert agierenden Schonunger im 3. Kampf, den Titelaspiranten Steve Wittmann von Olympique Mezaires mit einem perfekt gezogenen Kopfzug zu schultern. Im Finale unterlag das Schonunger Talent dem Bundesliga Ringer Tim van Voorst vom TKSV Bonn- Duisdorf, nach einem hochemotionalen und harten Kampf, nur knapp mit 1:2 Runden.

In 96 kg ging Oliver Gräb auf die Matte. Im Kampf um den Finaleinzug erwischte der Schonunger 2 etwa gleich starke Gegner. Gegen den späteren 2. Nils Schneider vom RC Hürth fehlte das Quäntchen glück und er musste sich nach 3 Runden und einer unglücklichen Kampfrichterentscheidung knapp geschlagen geben. Gegen den Franzosen Rizvan Shabazov ging es ebenfalls sehr knapp zu und er verlor unglücklich nach 2 Runden. Gegen den Holländer Frederik Hamaker war dann etwas die Luft raus und der Schonunger musste sich mit dem 6. Rang zufrieden geben.

Ergebnisse des Bären-Cup in Bindlach

C-Jugend

In der C-Jugend startete der RSV Schonungen mit einem Teilnehmer. Fabian Lenhart startete in der mit 27 Teilnehmern stärksten Gewichtsklasse des Turniers. Seinen ersten Gegner besiegte er innerhalb von wenigen Sekunden auf Schultern. Jedoch verlor er den zweiten Kampf gegen den späteren Ersten und dritten Kampf gegen einen ebenfalls starken Gegner. In der Endabrechnung belegte er den 19. Platz.

B-Jugend
In der B-Jugend kämpften Felix Full, Max Wendel und Cody Walls für den RSV Schonungen. Für Felix Full verlief der Tag nicht unbedingt perfekt. Er hatte gesundheitliche Probleme und deshalb mehr Schwierigkeiten mit seinen Gegnern als zu erwarten. Weil Felix aber die Fehler der Gegner ausnutzte konnte er trotz alledem den Ersten Platz erringen. Max Wendel und Cody Walls starteten in der selben Klasse. Für Max Wendel wäre an diesem Tag etwas mehr drin gewesen. Er versuchte alles um zu gewinnen, verlor jedoch durch kleine Fehler gegen starke aber für ihn schlagbare Gegner. Am Ende belegte er einen beachtlichen 6. Platz. Bei Cody Walls war der Siegeswille deutlich zu spüren. Leider reichte es für ihn nicht für eine Platzierung unter den ersten Plätzen.

A-Jugend
In der A-Jugend gingen Simon Schenk, Niko Wendel und Alichan Paskuschew für den RSV auf die Matte. Simon Schenk erkämpfte sich auf diesem Turnier seinen ersten Sieg, und gleichzeitig seine erste Medaille auf so einem großen Turnier. Er belegte einen guten 3 Platz. Niko Wendel trat in einer Gewichtsklasse mit sehr starken Gegnern an. Für ihn reichte es in diesem starken Teilnehmerfeld zu einem 8 Platz. Alichan Paskuschew trat in einer höheren Gewichtsklasse als normal an. Seine Gegner waren körperlich zu überlegen. Alichan belegte den 9. Platz.
 
Junioren
Mit Julian Full stand auch einer der Junioren des RSV auf der Matte. Auch Julian hatte an diesem Tag mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Deshalb konnte er für ihn normalerweise schlagbare Gegener leider nicht bezwingen und kam nicht über den 5. Platz hinaus. 

Text: Stefan Rottmann

Zum Seitenanfang