Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Dass es neben der Fußballweltmeisterschaft noch andere spannende Turniere gibt, das haben die lokalen Handballprofis heuer auf Schonunger Boden eindrucksvoll bewiesen. Seit nunmehr 30 Jahren organisiert TSV-Urgestein Karl Schmitt den legendären Wettkampf der den Titel „Handball total“ trägt.
 
 

Foto: Nicht selten bekamen die zahlreichen Zuschauer solch sehenswerte Spielszenen wie bei der Begegnung der SG Bad Mergentheim und der TG 48 Schweinfurt zu sehen.


Das Sportgelände der 66er verwandelt sich dann für ein Wochenende in eine riesige Zeltstadt – denn von überall her reisten die Mannschaften in die Oberlandmetropole, um beim Handballmarathon am Schonunger Mainufer dabei zu sein. Doch nicht alles drehte sich nur um den Handballsport: Kontrastprogramm erwartete die Athleten schließlich am Abend mit der Rockgruppe „Forrox“ die auf dem Sportgelände hervorragende Stimmung erzeugte.

Spannungsgeladene Begegnungen erwartete die Zuschauer bei den Beachhandballern der Männer: Blitzschnelle Spielzüge, sehenswerte Torwürfe und exzellente Techniken sorgten für pure Begeisterung am Spielfeldrand. In der KO-Runde konnten sich in einem breit aufgestellten Teilnehmerfeld am Ende die Jungs des TSV Weitramsdorf klar behaupten, dicht gefolgt vom MHV Schweinfurt und der TG 48 Würzburg, die den dritten Platz belegte. Die Schonunger Lokalmatadore landeten im Mittelfeld des Klassements. Aber auch die Frauen stellten ihr Können auf dem feinen Beachsand eindrucksvoll unter Beweis: Bis zuletzt entwickelte sich ein hoch dramatisches Kopf an Kopf- Rennen zwischen der TG 48 Würzburg und dem TSV Weitramsdorf. Doch am Ende sprach das Torverhältnis für die Turngemeinde, Bronze holte der MHV Schweinfurt.

Schmetterbälle und eine hervorragende Zweikampfbilanz sorgten dafür, dass bei den „Alt-Herren“ die Mannschaft von HG Hut/Ahorn mit einer Tordifferenz 28:23 und 8:2 Punkten die Nase klar vorn hatten. Mit ihnen schafften es der MHV Schweinfurt und der TSV Weitramsdorf aufs Siegertreppchen – die Schonunger mussten sich mit einem 5. Platz begnügen.

Text und Foto: Stefan Rottmann

Zum Seitenanfang