Info-Portal für das Schweinfurter Oberland: Schonungen – Üchtelhausen – Stadtlauringen – Thundorf – Maßbach und angrenzende Gebiete

Für den diesjährigen Hilfstransport (17. bis 24. September) bitten wir wieder um Ihre Unterstützung.

Immer noch spüren die Menschen in Rumänien die Folgen der Wirtschaftskrise.  Die, wegen der hohen Staatsverschuldung, Kürzungen bei den Sozialleistungen wurden noch nicht zurück genommen. Im Gegenteil: die mittlerweile wieder hohe Inflationsrate frisst die kleinen Renten buchstäblich auf. Die hohe Arbeitslosigkeit tut ein Übriges. Insbesondere unsere Freunde in Lupeni im Schiltal sind nach wie vor auf unsere Hilfe angewiesen.

Nächster Sammeltermin für Rumänien

Am Samstag, 28. August 2010 von 10.00 bis 12.00 Uhr nehmen wir im Sammellager in der Lipsenstraße in Stadtlauringen (hinter der VR-Bank) ihre Spenden entgegen.

Folgende Sachen werden dringend gebraucht:

Lebensmittel – Sammelaktion der Kolpingsfamilie Stadtlauringen

„Eine Sache mehr“ nennt sich die Aktion, mit der sich die Kolpingsfamilie Stadtlauringen auch dieses Jahr wieder für die ärmsten Menschen in den rumänischen Orten Deva und Lupeni einsetzt.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Oberlauringen

in den beiden Besprechungsterminen der am Thema „Friedrich-Rückert-Dorf“ interessierten Bürger  im Jahre 2009 sowie unter den Teilnehmern auf dem Seminar im Januar 2010 in Klosterlangheim hat sich ein Schatz an Informationen  und Ideen angesammelt.
Im Auftrag der TeilnehmerInnen des Seminars  von Klosterlangheim  lade ich  deshalb alle am Thema „Rückert“ und „Geschichte von Oberlauringen“ interessierten Bürgerinnen und Bürger zum

Zum Mühlenwanderweg im Steinachgrund zwischen Schonungen und Stadtlauringen und Marktsteinach und im Tal zwischen Hausen und Schonungen wurde von Artur Höhl aus Schonungen eine interessante Broschüre veröffentlicht.
Diese kann in der Gemeindeverwaltung Üchtelhausen, Zimmer 2, für 5 € erworben werden.
Samstag, 6.2.2010 Glühwein- und Fackelwanderung der SG-Zell/Weipoltshausen/Madenhausen
Im Anschluss an die Wanderung (ca. 12 Kilometer): Wanderabschluss im Sportheim der SG-Zell/Weipolthausen/Madenhausen.
Treffpunkt: 14.30 Uhr am Sportheim Zell
Anmeldung und Information: Edmund Schmidt, Tel. 09720/726

Active ImageFür Spezialisten in Heimatkunde

Es schrieb uns der treue Leser und Beitragsschreiber H. M. R. aus Schonungen folgendes:»Der Kirchturm rechts gehört zur kath. Kirche St. Michael in Mainberg. Diese wurde 1486 erbaut, 1686 und 1931 erweitert. Nach einer Inschrift wird Anthony von Brun als Baumeister dieser Kapellen genannt. Wie die Kirche 1840 ausgesehen hat, zeigt der Stahlstich von Ludwig Richter.«

Active ImageFür Spezialisten in Heimatkunde

Die Resonanz auf das Rätsel lässt uns fortfahren mit dieser Serie. Kurt Pfeuffer aus Schonungen hat das „Rote Fahrrad" richtig geortet, nämlich nahe der Lauer am Radweg in Stadtlauringen. Und auch den „Gässbock", der sich am Marienplatz in Üchtelhausen befindet.

Gerade im Hinblick auf eine erfolgreiche touristische Inwertsetzung des Schweinfurter Oberlandes wurden in den vergangenen Monaten wichtige Projekte und Entwicklungen angestoßen. Ziel ist, die Region attraktiver zu gestalten, um Gäste aus nah und fern für das Schweinfurter Oberland zu gewinnen. Neben ansprechenden Freizeitmöglichkeiten ist ein entsprechendes Übernachtungs angebot wichtig, damit die Gäste auch in der Region verweilen können. Gesucht sind daher potentielle Vermieter im Schweinfurter Oberland…
 

Sample ImageFür Spezialisten in Heimatkunde

Klar, für Bürger, die genau in der - jenigen Gemeinde wohnen, in der diese Skulpturen stehen, wird es ein Leichtes sein, das nebenstehende Bild richtig zuzuordnen. Aber es sollen ja die Standorte von allen drei Kunstwerken erraten werden. Sie befinden sich – dem Proporz gemäß – jeweils eines in den Großgemeinden Stadtlauringen, Schonungen und Üchtelhausen.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok